Dschungelcamp Tag 14: Im Halbfinale gehen drei

Niemand wusste, dass King Curry einen Behindertenausweis hat. Was Bastian Yotta im Dschungeltelefon anprangerte. Ebenfalls wusste keiner, dass Angehörige hinter den Türen bei der Schatzsuche warteten, um mit den Promis zusammen zu flennen. Weshalb Doreen alles persönlich nahm, ist auch keinem klar. Außerdem frage man sich, wie Evelyn das Dschungelcamp bis jetzt überleben konnte. Es ist wohl genau so ein Wunder, wie ihr Fachabitur! Und erst recht wusste niemand, dass heute kein Star rausgewählt wurde und im Halbfinale dann drei Leute gehen müssen.

Dschungelprüfung „Promi-Waschstrafe“

Eine fette weiße Cabrio-Stretch-Limo hat für Sandra und Felix im Dschungel vor einer Waschstraße geparkt. Der Chauffeur sitzt noch auf seinem Platz, ist aber eindeutig bereits vor langer Zeit verstorben. „Nun ja, unsere Stresslimousine hat wie so mancher Star, den wir bereits im Camp hatten, die besten Jahre hinter sich“, so Sonja Zietlow. Daniel Hartwich ergänzt: „Aber ihr könnt es wieder schön aussehen lassen, in unserer Promi-Waschstrafe!“

Zwölf halbe Sterne befinden sich in der Limousine und in der Waschstraße, so dass die beiden Camper bei Erfolg insgesamt sechs Sterne während der Fahrt durch die Waschstraße erkämpfen können. Dabei dürfen die beiden die Stresslimousine nicht verlassen, auf die Sitzbank oder zum Fahrer klettern. Denn, das muss sein: Alte, stinkende Tierinnereien und Dschungelschleim sind überall großzügig im Innern des Autos verteilt.

Am schönsten wurde es zum Schluss:

Hampelkram zwischen Sandra und Felix
Tag 14 – Dschungelprüfung „Promi-Waschstrafe“. Endgültig vorbei ist es mit der Sicht, als gefühlte Tonnen von Schaum von vorne angeweht kommen. Als würde ein fetter Schneesturm durch den australischen Dschungel fegen. Sandra Kiriasis und Felix van Deventer können nichts mehr sehen. Acht halbe Sterne fischen Sandra Kiriasis und Felix van Deventer insgesamt aus ihren Beuteln und freuen sich riesig!

O-Ton: Das war der 14. Tag im Dschungel

Voll die Emo-Show: sie flennen und flennen …

Sandra und Oldie Indira Weiß
Tag 14. Alle Stars treten heute zur Schatzsuche „Von Tür zur Tür“ an. Felix van Deventer und Sandra Kiriasis bilden das zweite Zweierteam. Gemeinsam müssen sie entscheiden, welche der fünf Türen auf einer Lichtung sich öffnen soll. Sie entscheiden sich für die blaue Tür. Die Tür öffnet sich und sie erblicken ihre Begleitpersonen. Sandra (l.) kann ihre Freundin Indira Weis in die Arme schliessen.
Sie flennen und flennen
Tag 14. Alle Stars treten heute zur Schatzsuche „Von Tür zur Tür“ an. Felix van Deventer und Sandra Kiriasis bilden das zweite Zweierteam. Gemeinsam müssen sie entscheiden, welche der fünf Türen auf einer Lichtung sich öffnen soll. Sie entscheiden sich für die blaue Tür. Die Tür öffnet sich und sie erblicken ihre Begleitpersonen. Felix (l.) kann seinen Bruder Timo in die Arme schliessen.

Lediglich Chris Currywurst nimmt es locker und fragt sich, was dabei so toll und ergreifend sein soll, seine Angehörigen zu treffen, die man doch in zwei Tagen wieder sieht. Und soooo lange war man eh nicht ohne die Lieben, meine ich. Denn auch ich kann nicht verstehen, weshalb man nach ein paar Tagen Dschungel so eine Emo-Show abzieht, als wäre man 1789 drei Jahre um die Welt gereist.

Peter und Chris aus Schatzsuche
Tag 14. Alle Stars treten heute zur Schatzsuche „Von Tür zur Tür“ an. Peter Orloff (l.) und Chris Töpperwien bilden das erste Zweierteam. Gemeinsam müssen sie entscheiden, welche der fünf Türen auf einer Lichtung sich öffnen soll. Sie entscheiden sich für die rote Tür und bekommen eine Cola für Chris und einen Eiskaffee für Peter.
Genuss im Dschungel
Tag 14. Alle Stars treten heute zur Schatzsuche „Von Tür zur Tür“ an. Chris Töpperwien (l.) und Peter Orloff bilden das erste Zweierteam. Gemeinsam müssen sie entscheiden, welche der fünf Türen auf einer Lichtung sich öffnen soll. Sie entscheiden sich für die rote Tür und bekommen eine Cola für Chris und einen Eiskaffee für Peter. St. Peter ist übrigens manchmal zu … öh!

O-Ton Schatzsuche Tag 14 vor dem Halbfinale

Bastian Yotta redet wie üblich Blech

Pizza für Bastian und Evelyn
Tag 14. Alle Stars treten heute zur Schatzsuche „Von Tür zur Tür“ an. Evelyn Burdecki und Bastian Yotta bilden das dritte Zweierteam. Gemeinsam müssen sie entscheiden, welche der fünf Türen auf einer Lichtung sich öffnen soll. Sie entscheiden sich für die orangene Tür. Dahinter wartet frisch gewaschene Wäsche auf die beiden. Sie entscheiden sich noch für eine andere Tür. Dahinter wartet eine Pizza auf Evelyn und Bastian. Die beiden können ihr Glück nicht fassen und lassen es sich schmecken.
Bastian träumt davon, seine Frau zur Pizza einzuladen und ihr das das Hirn rauszuvögeln. Der Spinner! Wir hoffen, ihn im Halbfinale entlassen zu können.
Yotta gräbt das Kriegsbeil wieder aus und prangert den Behindertenausweis von King Curry an
Tag 14 im Camp. Das Kriegsbeil zwischen Bastian Yotta und Chris Knatterwurst wurde zwar begraben, doch anscheinend nicht tief genug. Bastian schießt im Dschungeltelefon scharf gegen Chris.

Bastian schießt im Dschungeltelefon scharf gegen Dikator-Teamchef Chris Töpperwien: „In L.A. lässt sich nichts verstecken. Ich habe zu Chris gesagt: Currywurst-Millionär? Hier in Amerika habe ich ja überhaupt nichts davon mitbekommen? Darauf er: ‚Ich hatte so Food Trucks, aber das hat dann nicht funktioniert. Jetzt mache ich was anderes.‘ Er wohnt ja auch nicht in Malibu. Er wohnt irgendwo in der Pampa. Ich glaube fast 45 Minuten entfernt von Malibu. Er fährt einen kleinen Mercedes. Und was mich stört, der fährt mit einen Behindertenausweis rum, und das prangere ich an! Er hat einen Behindertenausweis im Auto und parkt immer auf Behindertenparkplätzen. Und das stört mich. Das finde ich scheiße, und ich habe es ihm auch damals gesagt. Aber er fand das ganz witzig.“

Bild es Tages: In der Stresslimosine

Schaum in der Dschungelprüfung
Ohne Worte!
Top

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.