Dschungelcamp Tag 7: Sonderermittlung im Schmuggler-Camp

Die Dschungelprüfung an Tag 6 vergessen wir ganz schnell. Die Angstkreische Gisele hats mal wieder nicht gepackt und lässt ihre Mitspieler hungern. Die aber drehen immer mehr am Rad. Die Gruppendynamik ist im vollen Gang und seeeehr unterhaltsam. Zunächst streitet man sich um die Pfannen am Feuer, dann über den Klodeckel und am Ende flüstert die Pfeife Tommi Piper vor der Kamera aus, dass Chantal/Evelyn eine Uhr ins Camp geschmuggelt hat. Umgehen nimmt der neue Teamchef Chris Knatteron die Ermittlungen im Schmuggler-Camp auf. Aber der Reihe nach …

Dschungelprüfung: Angstkreische Gisele kackt wieder ab

Angstkreische Gisele Oppermann vor der Dschungelprüfung
Tag 7 – Dschungelprüfung „Alarm in Cobra 11“. Gisele versucht es und betritt die Schlanghöhle und … bricht kreischend ab. Was willst du dazu noch sagen? „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ Wie kann man nur so viel Angst haben und überhaupt keine innere Möglichkeit, diese zu überwinden? Sie ist so identifiziert mit ihrer Angst und ihrer Neurose, dass es offenbar keine LÖSUNG gibt. Man fragt sich, weshalb sie dann im Dschungelcamp ist? Auch ihre Geschichte, dass sie 10 Jahre einen Mann liebe, der sie nicht will, deutet auf eine nachhaltige Unreife hin, aus der Gisele nicht rauswachsen will. Sie vergibt eine Chance nach der anderen, sich zu entwickeln. Bitter das so zu sehen. Und wieviele Mädchen sind ebensolche Angstkreischen, wie sie – man mag es sich gar nicht ausmalen.

Die haben doch einen an der Pfanne!

Morgens wird das Frühstück zubereitet und Leila ist mit ihrem Geschirr an der Feuerstelle. Chris holt entschlossen die große Pfanne aus der Campingkiste und will sie auf die Feuerstelle stellen. Leila hat allerdings ihr Kochgeschirr in der Hand, schürt das Feuer und hat was gegen die Pfanne.

Tag 7 im Camp. V.l.: Felix van Deventer, Tommi Piper, Peter Orloff, Leila, Bastian Yotta, Gisele Oppermann, Chris, Evelyn Burdecki und Sandra Kiriasis.
Tag 7 im Camp. Das Frühstück soll zubereitet werden. Leila Lowfire (M.) ist mit ihrem Geschirr an der Feuerstelle. Doch auch Chris möchte mit seiner großen Pfanne mitkochen. Die zwei Köche verderben durch die folgende Diskussion die Stimmung. Links Bastian Yotta, rechts Sandra Kiriasis.

Leila Lowfire: „Nein, Chris, bitte. Kann ich das hier schnell kurz fertig machen?“
Der Currywurstmann ist genervt: „Leila, das ist doch hier komplett ausgeteilt, was willst du hier denn noch verteilen?“
Leila gereizt: „Zick mich nicht an. Du fängst immer an zu kochen und holst kein Wasser. Und wir kümmern uns hier um alles. Lass mich das hier einmal kurz fertig machen.“
Chris: „Ich habe gestern zweimal Wasser geholt, erzähle nicht so einen Scheiß!“
Leila: „Magst du vielleicht die Pfanne hier hinstellen?“
Der Currywurstmann fühlt sich nun in seiner Koch-Ehre gekränkt: „Ich koche seit 35 Jahren, was erzählst du jetzt hier? Ich kann die Pfanne hinstellen wo ich will! Nur ihr seid immer die Ersten, mit euren Scheiß-Pfannen hier drauf. Ich will, dass wir jetzt auch mal unsere Pfanne als erstes drauf stellen.“
Sandra: „Deswegen machen wir jetzt ein ganz großes Feuer.“
Chris: „Ich habe heute Morgen, schon als erstes gesagt, mir machen heute die Pfanne als erstes drauf. Und ich stelle sie jetzt gerne dahin, wo die Dame das möchte.“ Er stellt die Pfanne aufs Feuer.
Leila: „Es ist mega-unfair.“
Chris: „Was ist unfair?“
Leila: „Ich mache jedes Mal ein riesiges Feuer, damit ihr die große Pfanne und den großen Topf draufstellen könnt.“
Der Currywurstmann: „Ihr stellt immer eure Pfanne zuerst aufs Feuer. Ich habe heute Morgen das Feuer gemacht, damit ich meine Pfanne als erstes draufstellen kann. Stattdessen geht ihr an das Feuer ran … Das finde ich kacke. Eine Minute schaue ich weg und ihr habt alle eure Pfannen drauf.“
Leila: „Die Gemeinschaft hat bei uns immer Vorrang.“
Chris: „Tu‘ doch nicht so, als ob ich nicht gemeinschaftsfähig bin … ich kümmere mich um alles.“
Leila: „Wer das Feuer macht, der macht die Regeln – oder was?“
„Ihr habt einen an der Pfanne. Ob ich die Pfanne hier oder da hinstelle, wo ist das Problem. Du hast mich angeschissen. Du machst mir eine Anweisung. Warum?“
Leila: „Ganz einfach: Ich habe hier mit den Steinen eine eckige Feuerstelle gemacht für unser Geschir …“
Chris: „Völlig egal, es ist heiß überall.“
Leila: „Unser Geschirr kann man aber nicht überall draufstellen. Ich habe das so gebaut.“
Chris: „Ich baue dir auch gleich was, ein Fahrrad!“
Zwei Köche verderben die Stimmung und die Sex-Expertin überlässt Chris samt Pfanne die Feuerstelle. Später zieht sie blank und sieht wundervoll aus:

Leilas Möpse im Dschungelteich
Tag 7 im Camp. Leila Lowfire duscht unter dem Wasserfall.
Chris Töpperwien ist als Chris Knatterton
Teamchef Chris bringt richtig Leben in die Bude. Autoritär manchmal, aber es ist ja auch ein Chaoshaufen! Er ist ein klasse Kerl, eckig, lustig, schmutzig, sehr klug und mit sehr viel Humor. Kann auch Wut gut. Ungewöhnliche Mischung.
Ich finde ihn toll.

Klodeckelstreit

Der Currywurstmann und der Klostreit
Tag 7 im Camp. Chris Töpperwien (l.) regt sich darüber auf, das wieder einmal der Deckel der Toilette nicht unten war. Rechts Felix van Deventer.
Der Currywurstmann und der Klostreit
Tag 7 im Camp. Chris Töpperwien (l.) regt sich darüber auf, das wieder einmal der Deckel der Toilette nicht unten war. Rechts Felix van Deventer.
Chantal erwacht
Tag 7 im Camp. Chris Töpperwien hat viel von dem nächtlichen Gespräch zwischen Bastian und Evelyn mitbekommen. Gerade als er Sandra erzählt, wie Evelyn „in ihrer dümmlichen Art“ gefragt hat, wer denn die ganzen Bilder geschossen hat wird Evelyn Burdecki wach.

Evelyn hat das Göhte-Abitur

Sandra, Chantal Evelyn und der Kompass
Tag 7 im Camp. Sandra Kiriasis (r.) erklärt Evelyn Burdecki wie ein Kompass funktioniert und in welcher Himmelsrichtung die Sonne auf und unter geht.

Sandra erklärt ihr den Kompass: „Wenn ich jetzt so drehe, nach da, dann drehe ich das N für den Norden auf das rote Ding!“
Chant: „Das ist doch dann gefaked, wenn du das drehst. Der muss das doch von alleine anzeigen!““
Sandra: „Nein! Die Nadel pegelt sich doch von selber ein. Da hast du immer Norden. Und im Osten geht die Sonne auf!“
Chantal: „Ach? Egal wo auf der Welt, im Osten geht immer die Sonne auf?“
Sandra: „Ja und im Westen geht sie unter!“
Evelyn: „Und was passiert im Norden?“ Sandra: „Da passiert erst Mal gar nichts!“
Evelyn: „Krass!“

Die Uhren-Affäre: Ermittlungen im Schmuggler-Camp

Tommi die Pfeife plaudert aus, dass Evelyn eine Uhr ins Schmuggler-Camp geschmuggelt hat
Tag 7 im Camp. Tommi Piper erzählt Gisele Oppermann das Evelyn angeblich eine Uhr ins Camp geschmuggelt hat.
Sonderermittler Chris Knatterwurst im Schmuggler-Camp
Tag 7 im Camp. Chris Töpperwien ist als „Chris Knatterton“ auf der Suche nach in das Camp geschmuggelten Gegenständen. Geschickt und linkisch versucht er die Camper auszuquetschen und dem Schmuggler auf die Spur zu kommen. Er geht in der Rolle auf, doch ihm gelingt es nicht, Licht ins Dunkle der angeblichen Uhrenschmuggelei zu bringen.
Hat Evelyn die Uhr ins Camp geschmuggelt? Sie bestreitet das!
Tag 7 im Camp. Evelyn Burdecki (l.) ist ausser sich. Sie will mit der geschmuggelten Uhr nichts zu tun haben. Gisele Oppermann und Chris Töpperwien versuchen sie zu beruhigen. Alle Klarheiten sind beseitigt. Ist Evelyn eine guter Schauspielerin oder hat Tommi Piper Mist erzählt. Niemand weiß es. Vielleicht zeigt sich in den nächsten Tagen die nackte Wahrheit.

Evelyn/Chantal meint: „Warum sollte man eine Uhr ins Camp schmuggeln wo die Zeit doch sowieso nicht vergeht?!“

Bild es Tages: Sibylle Rauch

Schminkunfall: Sibylle Rauchs Augenringe
Tag 7 im Camp. Sibylle Rauch präsentiert im Dschungeltelefon ihr ungewöhnliches Make-up, ihren Schminkunfall! Sie sieht aus Sibylle Rauch wie wir Zuschauer, die bis in die Nacht hinein Dschungelcamp glotzen. Mit großem Vergnügen übrigens
Top

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.