Schlagwort-Archive: 11. Tag

Beef mit Menke – Was stimmt mit dem Fräulein nicht?

Dschungelstars 2017

Franziska Menke, so heißt das Fräulein, bezichtet ihre Mitcamperin Hanka Rackwitz der Simulation. Sie hätte ihre Zwangsstörung nur vorgetäuscht, um mehr Medienaufmerksamkeit zu bekommen und ihr Buch zu verkaufen. Das ist nicht nur sehr undurchdacht von der Menke und tatsächlich ballaballa. Was stimt nicht mit dem Fräulein? Koine Ähnung. Oder Doc? Weiterlesen

Rausgewählt aus dem Dschungelcamp: Warum Gina-Lisa Lohfink verloren ist

Gina-Lisa Lohfink: Dicke Lippe im Dschungeltelefon

Gina-Lisa Lohfink hatte sich mehr ausgerechnet. Sie hatte sich offenbar mehr erhofft vom Leben, sonst hätte sie sich auf das Dschungelcamp nicht eingelassen. Jetzt musste sie überraschend das Camp verlassen, da sie zu wenig Anrufer hatte. Warum, weiß man nicht. Während in den letzten Jahren die traurigsten Charaktere König wurden, die eher simpel gestrickten, konnte Gina-Lisa mit ihrer einfach, leicht verblödeten Art nicht punkten.
Weiterlesen

Schneewittchen und die Lottozahlen und Rechenkünstler Menderes

Schneewittchen Natterlie

Nathalie hat eigentlich nur eins: Ihr schönes Gesicht. Gut, und ihre Jugend. Aber dann hört es auch schon auf. Wir Zuschauer rätselten, woher Natterlie ihr Abitur haben könnte? Auf dem Dom geschossen? Geerbt? Wir wissen es nicht. Überrascht waren wir, dass Menderes tatsächlich das Zeug zum Dschungelkönig hat. Er verwandelt den Mitleidsbonus und Rechenkunst und beeindruckte uns mit einer souveränen Dschungelprüfung, die er ohne Murren und Knurren und mit großem Gleichmut meisterte. Nicht schlecht für einen Versager. Werden ihn jetzt alle Dschungelkönig werden lassen? Sieht beinahe danach aus. Weiterlesen

Kasalla am Dschungelteich – Thorsten kackt ab

Thorsten Legt wird böse

Sie hätten es schaffen können. Mister Eierbuxe hätte die hässliche Helena nehmen und in den Dschungel-Himmer schleudern können, wo sie aus der Luft die Sterne hätte fischen können. Hätte, hätte, Deutschlandkette. Darauf kam die Intelligenzbestie und Kampfsau Thorsten Legat nicht. Die beiden packen die Schatzsuche nicht und das gab Kasalla – schade, dass die beiden Schatzsucher kein Gehirn einsetzen können. Thorsten zeigt Nerven und eine ganze andere Seite seiner seltsamen Persönlichkeit. Nämlich die Arschgeigenseite. Weiterlesen

Zicky-Ricky in die Bananen geschickt

Ricks verlässt das Dschungelcamp

Das war ganz schön emotional, was Ricky im Dschungelcamp bot. Und total nervig. Dieses ständige Geschreie, Gefreue, Gerufe, Geheule und Gefreue waren super anstrengend nicht nur für die Camp-Insassen, sondern vor allem für uns Zuschauer. Deshalb haben wir auch nicht angerufen. Aber das Zicky-Ricky eine Schlange war oder, wie ihm Kasalla-Spacko Thorsten Legat vorwarf, nicht authentisch gewesen zu sein, das stimmt nicht. Wir sahen das, als seine Mama ihm am Hotel Versace in die Arme schloss. Auch sie kreischt, johlt, jault und macht voll auf Drama ihr Söhnchen endlich wiederzuhaben. Das ist also genetisch bei Ricky. Aber damit hatte er eben keine Chance. Weil es nervt. Dennoch ist er sicher ein klasse Typ. Weiterlesen

Der Bundespräsident appelliert an die Lagerinsassen im Dschungelcamp 2015

Der Bundespräsident Walter Freiwald im Dschungelpräsident

Der Bundespräsident der Herzen (zweiter von links), der Sternekoch, Frauenschwarm und Welt-Moderator Walter Freiwald, appelliert in einer ergreifenden Rede an die Lagerinsassen des Dschungelcamps 2015, sich mehr Mühe zu geben. Nachdem ein Volksentscheid die alkoholkranke, halluzinierende Dummquatsche Sara („Der Dschungel hat mein Gehirn gefickt“) wegen unerträglicher Langeweile aus dem Dschungelcamp schmiss, wurde unten am Koma-See von den „Intertainment-Raketen“ endlich mehr Engagement und Mut eingefordert. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, hat das Exekutivkomitee von RTL so wenig Essen ins Camp geschafft, wie noch nie. Niemand, so der Bundespräsident, soll aus dem Dschungel herauskommen, wie er hineingegangen ist. Großes Geflenne setzte ein. Weiterlesen

Tag 11: Dschungelrodeo und das Sams mit der Haarverlängerung

Das Känguru des Grauens - Dschungelprüfung @ Ich bin ein Star - holt mich hier raus

Das war nämlich so: Es kam Post ins Camp. Wir kennen das schon. Schmalzalarm im Dschungelcamp. Die Angehörigen der Dschungelstars dürfen ihren Lieben einen Brief schreiben. Der wird dann ins Camp herab gebracht und von einem Promi öffentlich verlesen. Das ist ergreifend und bringt Tränen. Gefühlsfernsehen auf dem Höhepunkt der Duselei. Wollen wir das sehn? Kommt darauf an, was hinten dabei raus kommt. In diesem Fall ein rätselhafter Satz in einem Brief an Fiona. Ihr Freund schrieb: „Ziel ist es immer noch, das Sams mit der Haarverlängerung zu eliminieren.“ Was ist das? Wer ist das Sams? Wer hat Haarverlängerung im Camp? Wer oder was mag damit gemeint sein? Wusste Fiona, die über Leuchen geht (O-Ton Campziege) von diesem Satz? Will sie jemand ärgern, verwirren? Und wer fühlt sich angesprochen? Weiterlesen