Schlagwort-Archive: 10. Tag

Honey oder die schrecklichen Krankheiten des Herrn Alexander von Honigschleim

Alexander "Honey" Kenn

Honey, la Familia am Arsch. Den Herrn Alexander Keen von Honigschleim hat eine schrecklich Krankheit hingerissen. Wie Zuschauer trugen Trauer. Aufgrund der vielen Unpässlichkeiten, die seine Hochwohlgeboren placken und traktieren, sei sich seine Herrschaft nicht in der Lage, an gemeine Volk bei seinem Krieg gegen die Dschungelvölker beizustehen und verließ das Schlachtfeld gegen seinen freien Willen auf Anraten seinen – hüstel – geheimen Arztes. Null Sterne. Weiterlesen

Flattr this!

Das Tier wird geil

Das Tier wird ge

Verliert Thosten dadurch seinen Swag*? Tja, der ist halt heiß gelaufen. Ein Thorsten Legat har Eier in der Buxe, der hat n Schwanz, der musst auch mal Kasalla geben! Aber wenn wir dann dieses Geknutsche sehen, fallen uns gleich die Ballaststoffe ab. Was wohl seine hübsche Frau, Frau Kasalla, äh, Legat dazu sagt? Werden wir es je erfahren? Wollen wir das wirklich wissen? Weiterlesen

Flattr this!

Hinschmeißen vor Rauswählen

Leistungsverweigerung im Dschungelcamp

Leisten wollen die Mädels im Camp nichts mehr. Vor allem die jungen Dinger. Die zurecht ausgeschiedenen Mädchen hatten nichts zu bieten, nichts geleistet, nichts in der Birne, haben überhaupt nichts Besonders an sich, aber machen im Dschungelcamp einen auf Star und Promis. So eine Schande. Aber das gehört zu unserer Zeit. Für uns ältere ist es kaum nachzuvollziehen, weshalb Angelina, Sara oder Tanja Fans haben. Abgesehen davon, dass das Fan-Sein sowieso irgendwie beknackt ist und ins Teenie-Alter gehört. Einige erwachsen dem nie. Und diese Landen im Dschungelcamp, weil sie hoffen, dadurch so viel Aufmerksamkeit zu bekommen, dass sie wieder Geld verdienen können in den Medien. Viel Geld. Unser Geld. Weiterlesen

Flattr this!

Tag 10 – let´s getty to rumble

Joey hat Kreislauf

„Man kann das doch nicht befürworten, mit 22 die Titten zu machen“, meint Fiona („Urwald-Uschi Erdmann“) zurecht in Richtung Bachelor-Zicke. „Warum legt man sich auf den OP Tisch, wenn es nicht sein muss?“ Gute Frage. Warum tut man sich das Dschungelcamp an, denn das muss nun wirklich nicht sein. Eine Frage, auf die es vermutlich nie nur eine gültige Antwort geben kann. Dass beim Bachelor alle Schnitten sich die Brüste operieren ließen, ist in gewissen hohlbräsigen Kreisen natürlich gar kein Thema. Hier geht es – schwierige Kindheit, Schulabschluß, Ruhmsucht hin oder her – schon mit Anfang 20 um die große Karriere, die dicke Hose, den großen Wurf und den ganz großen Käse. Kommt uns irgendwie bekannt vor. Am Besten wir kollabieren erst einmal mit unserem Kreislauf, lassen uns vom besten Dschungelarzt der Welt wieder aufpäppeln und greifen noch mal neu an: let´s getty to rambo! Weiterlesen

Flattr this!