Emocamp Tag 14: Weinen am Lagerfeuer, Mutterliebe-Versagung und Verweigerung des Fleischsuds

Eric ist unaushaltbar und leider im Gegensatz zu Anouschka im Männercamp verblieben. Aber auch Harald ist ein emotionales Wrack, während Manuel gewachsen ist. Das Vorlesen der Dschungelbriefe ist mal wieder verzichtbar.

Seit zwei Wochen sind die Stars im Dschungel von der Außenwelt abgeschottet, jetzt kommen die lang ersehnten Briefe ihrer Liebsten. Taschentuch-Alarm im Camp! Weitere Tränen kullern, als Anouschka über ihre Mutter spricht, die Schauspielerin Eva Renzi. Null Sterne verdankt die Dschungel-Gemeinschaft Harald und Anouschka, die die Prüfung rigoros verweigern.

Ich bin auch überhaupt nicht damit einverstanden, dass RTL den Dschungelstars, und damit uns, verkündet, wer bei den Anrufen der Zuschauer vorne liegt und wer hinten. Das manipuliert die Ergebnisse und hat dieses Mal dazu geführt, dass Anouschka, die letzte Frau im Camp, gehen muss. Jetzt müssen wir den Fake-Schauspieler Eric weiterhin ertragen und wir haben es mit einem reinen Männercamp zu tun. Nicht gut. Das ist wie bei politischen Wahlen, dabei beinflussen die Prognosen VORHER die Wahl und das kann nicht im Sinne der Bürger und der Zuschauer sein. Andererseits hat Anouschka sich den Rauswurf durch die Verweigerung der Dschungelprüfung auch selber zuzuschreiben.

Dschungelprüfung mit Anouschka und Harald: Null Sterne nach Verweigerung!

Für Anouschka ist es wie für ihre Tochter: sie hat es nicht so mit Regeln. Wenn die Regeln unsinnig sind, machen sie sie nicht mit. Alles klar.

Dschungelprüfung: Arbeitsverweigerung bei Anouschka und Harald – Tag 14 im Dschungelcamp 2022
Memory-Time im südafrikanischen Dschungel! Zum feuchtfröhlich und stinkendem Gedächtnisspiel treten Anouschka und Harald an. 45 Sekunden haben die beiden Stars Zeit, um sich bei der Dschungelprüfung „Make memory great again“ Bilder auf 16 großen Memorykarten an einer Wand zu merken. Wer merkt sich, wo sich welches Bild versteckt? „Antwortet ihr falsch, geht es für den jeweils anderen in den Tank mit Innereien, Fleischabfällen, Fischschlotze und vielem mehr. Und ich will euch auch nicht vorenthalten, dass auch von oben die ein oder andere Überraschung kommen kann“, erklärt Daniel Hartwich. Skeptisch und schweigend hören sich Anouschka und Harald auch an, was Dr. Bob ihnen erklärt.

„Wollt ihr zu dieser Dschungelprüfung antreten“, fragt Sonja Zietlow. „Nein“, sind sich beide einig. „Irgendwas mit Scheiße, alles hätte ich gemacht“, so Harald bockig. „Aber als Vegetarier setze ich mich nicht da rein.“ Und auch Anouschka hat ihre Gründe: „Linda hat danach vier Tage gestunken. Ich möchte das nicht auch! Das ist grenzwertig.“

Da ist dann nichts zu machen. Tja. Hat Anouschka den Einzug ins Finale gekostet.

Das heulende Emocamp: Zum Abschalten!

Am Dschungelfeuer werden die Dschungelprüfung verlesen
Tag 14 im Camp. Die Stars haben Briefe von ihren Lieben bekommen. V.l.: Peter Althof, Eric Stehfest, Manuel Flickinger, Anouschka Renzi, Harald Glööckler und Filip Pavlovic.

„Wir haben Post“, so Harald feierlich am Abend zu den anderen Stars. „Ich habe die feierliche Aufgabe uns die Briefe auszuteilen!“ Und bald darauf versinkt das Camp in einem einzigen Tränenmeer. Filip bekommt die aufmunternden Worte seiner jüngeren Schwester von Manuel vorgelesen: „Wir sind so unfassbar stolz auf dich! Mama und Papa würden am liebsten mit Shirts rumlaufen, mit deinem Gesicht und deiner Endziffer!“ Filip ist ergriffen: „Meine Eltern hatten es nicht immer leicht mit mir. Ich habe jetzt nicht den besten Schulabschluss, habe drei Ausbildungen angefangen und keine beendet. Ich habe ihnen nie Gründe gegeben, stolz auf mich zu sein. Jetzt habe ich das erste Mal das Gefühl, dass ich sie wirklich stolz mache!“

Eric liest die Zeilen von Peters Frau Sandra vor: „Dein Humor sprengt die Monitore im deutschen TV. Du kommst richtig gut an!“ Auch Erics Frau Edith hat geschrieben: „Ich bin heftig gerührt von deinem Mut. Ich weiß, du wolltest nie darüber sprechen, dass immer noch Ängste aus deiner Vergangenheit geweckt werden könnten. Wenn du wieder bei mir bist, halte ich dir die Dämonen fern.“ Dann die große Überraschung für Eric. Seine Mutter, mit der er ein Jahr keinen Kontakt hatte, hat Zeilen hinzugefügt. „Ich habe deine Botschaft wahrgenommen. Aber jetzt genieße diese Abenteuer und habe Spaß.“ Eric ist ergriffen und im Dschungeltelefon erklärt er: „Um ehrlich zu sein, bedeutet es mir im Moment alles, dass meine Mama sich gemeldet hat. Hallo Mama, ich bin voller Demut und Dankbarkeit, dass du so mutig bist und wieder auf mich zugehst. Ich liebe dich!“

Manuel bekommt liebevolle Zeilen von seinem Vater. „Du rockst das. In unserem Dorf bist du schon längst ein Star“, liest Harald vor. Eric übernimmt es, die Post von Marc, Anouschkas Freund, vorzulesen: „Ich hätte dich so gerne in die Arme genommen, als man dir deine Ohrenstöpsel wegnahm.“ Aber auch ihre Tochter Chiara hat geschrieben: „Du bringst mich jeden Tag zum Lachen. Du bist ein Original in jeder Hinsicht. Das liebe ich an dir!“

Zu guter Letzt ist Harald an der Reihe. Bevor Manuel überhaupt das erste Wort gelesen hat, kullern dem Designer schon die Tränen über die Wangen. „Mach bitte weiter. Bewahre vor allem deine Ruhe und deine Vernunft. Hier zu Hause ist alles ok. Aber du fehlst mir natürlich, denn wir beide sind ja eins geworden“, liest Manuel vor. Aber wer ist der Absender dieser Zeilen? Haralds Hund Billy King!

Haralds Visage wird gerade beim Flennen zur Fratze
Tag 14 im Camp. Die Stars haben Briefe von ihren Lieben bekommen. Harald Glööckler kullern die Tränen über die Wangen. Rechts Filip Pavlovic.
Harald Glööckler mit einer albernen Grußkarte
Tag 14 im Camp. Die Stars haben Briefe von ihren Lieben bekommen. Harald Glööckler freut sich über den Brief seines Hundes „Billy King“

Sensation des Tages

Manuel hat noch nie Lauch geschnitten. Und Kochen und Essen am Dschungelfeuer ist viel angenehmer und friedlicher als mit der hässlichen Linda!

Und Filip, der noch jede Ausbildung abgebrochen hat, glaubt, dass Wassertrinken, was die Dschungelcamper seit zwei Wochen tun müssen, seine Zähne bleacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Meine Domain dschungelcamp.tv, also diese Seite hier, ist mit allen ihren Inhalten zu verkaufen.
VB 7500,- Euro zzgl. MwSt.
Schreibe mir direkt eine Mail an werbung@dschungelcamp.tv!

Ich melde mich zeitnah!
Jetzt entscheiden, die Konkurrenz ist groß!