Tag 9 im Dschungelcamp: Krokodil-Sperma und nächtliche Hüpfgeräusche

Im Dschungelcamp wird lecker Känguru-Schwanz gegessen. Chantal-Evelyn ekelt sich vor dem Sperma im Schwanz und hört nachts Kängurus durchs Camp flitzen. Tja. Wo ist eigentlich der ganze Streit geblieben? Bleibt nur noch das Lästern? Wie auch immer, heute hatte Sibylle Rauch die wenigsten Stimmen! Übrigens: Sibylle rasiert sich! Den Bart. Vernünftig und richtig für Frauen über 38.

Die Dschungel-Phasen nach Dr. Bob:

1. Die Camper verlieren das Zeitgefühl.
2. Als nächstes das Mitgefühl.
3. Dann verlieren sie den Verstand.

Chantal-Evelyn ekelt sich vor Känguru-Sperma
Tag 9 im Camp. Gisele hat sieben Sterne geholt. Unter anderem gibt es Känguru-Schwanz. Evelyn Burdecki hat wieder eine ihrer Sternstunden: „Boah, ist das ekelig. Der hat bestimmt noch Sperma innendrin!“ Nein, Evelyn! Nicht DER Schwanz! Na ja, was willst du von so einer Knalltüte verlangen? Chantal-Evelyn findet ja auch, Fraulichkeit bemesse sich an der Abwesenheit von Achselhaaren. Wie bescheuert. Sie hat auch gesagt: „Wenn Kängurus und Erdmännchen Sex machen kommen doch Zwitter heraus.“ Wie bescheuert. Sie hat zwei Stimmen um die Kandidaten für die Dscchungelprüfung zu bestimmen und fragt: Kann ich auch ich halb misch und halb jemand anderes wählen“?.
Lecker-Känguruschwanz
Tag 9 im Camp. Gisele hat sieben Sterne geholt. Unter anderem gibt es Känguru-Schwanz. Alle Camper sind von dem Schwanz angewidert und winken ab. Nur Sybille Rauch nicht: „Da freue ich mich wirklich! Ich ess das gern, wenn ihr nicht wollt.“ So nagt sie am Ende des Abendessens auch genüsslich das Fleisch von den Knochen. Links Doreen Dietel.

Langweilige Dschungelprüfung Zircus Felido

Jedenfalls fand ich sie langweilig. Das Highlight war die Tortenschlacht und natürlich das Krokodil, das Doreen vollpisste und offenbar auch vollspermte. Ist offenbar nicht nur Tommi Piper notgeil im Dschungel.

Doreen in der Dschungelprüfung mit Krokodil auf dem Bauch
Tag 9 – Dschungelprüfung „Zirkus Felido“! 2. Nummer Tierdompteur: Ein Krokodil wird hereingebracht und auf die Schauspielerin Doreen Dietel in der Box gelegt. Dort pinkelt es auf Doreen und spermt sie offenbar voll.
Spiel mit Ratten in der Dschungelprüfung mit Felix
Tag 9 – Dschungelprüfung „Zirkus Felido“! 2. Nummer Tierdompteur: Felix van Deventer geht mutig ans Werk, hebt Ratte um Ratte hoch und sucht die Zahlen. Doreens Kommentar dazu: „Das einzige Tier, mit dem ich nicht befreundet bin, sind Ratten.“
Schmodder-Wippe in der Dschungelprüfung
Tag 9 – Dschungelprüfung „Zirkus Felido“! 3. Nummer Artisten: Eine Wippe wird hereingebracht. Daniel Hartwich: „Einer stellt sich ans Ende der Wippe und tritt mit seinem Fuß drauf. Dann fliegt etwas nach oben und der andere muss das fangen. Doreen Dietel tritt und Felix van Deventer fängt Ball um Ball.
Doreen mit Torte ins Gesicht in der Dschungelprüfung
Tag 9 – Dschungelprüfung „Zirkus Felido“! 4. Nummer Clowns: Felix wirft und Doreen Dietel bekommt Torten ins hintereinander ins Gesicht.

War ein Känguru im Camp?

Tag 9 im Camp. V.l.: Sandra Kiriasis, Gisele Oppermann, Leila Lowfire und Evelyn Burdecki putzen sich vor der Toilette die Zähne, als sie ein lautes Hüpfgeräusch hören. Gibt es etwa ein Känguru im Camp?
Sieht Yotta Gespenster?
Tag 9 im Camp. Bastian Yotta hat das Känguru nicht nur gehört, sondern auch gesehen. Im Dschungeltelefon berichtet er: Es hat mich angeschaut und ich hab es angeschaut! Es war kein Baby, kein Erwachsener, irgendwie ein jugendliches Känguru. Ich dachte schon, mein Gott! Vielleicht sucht das Jugendliche seine Mutter, die hier oben bei uns in der Pfanne liegt!

Dschungel-Toff zwischen Yotta und dem Currywurstmann

Yotta lästert über Chris
Tag 9 im Camp. Einmal mehr ist der Zoff zwischen Bastian Yotta (l.) und Chris Thema im Camp. Dieses Mal regen Domenico de Cicco und Felix gegenüber Bastian an, dass er sich doch mal mit Chris aussprechen soll.

Yotta lästert bei Domenico über Chris Töpperwien: „Ich bin auf ihn zugegangen: ‘Sollen wir nicht mal zwei Minuten unter vier Augen sprechen?‘ Er sagt: ‚Nein. Ich will nicht mit dir reden.‘ Ok! Dann leck‘ mich. Ich habe den Streit nicht angefangen. Ich freue mich schon, wenn er sein Coming Out hat hier im Dschungel – hab‘ ich öffentlich gesagt! Aber man muss auch fragen, was zuvor war. Er ist zur Presse und hat Scheiß über mich geredet. Dann habe ich zurückgeschossen und gepostet: Richtige Männer machen das nicht. Oh, da haben wir den Fehler. Richtige Männer? Pussys machen das natürlich. Also wissen wir jetzt was Chris ist! Er ist zur Presse, weil ich gespendet habe. Als in Malibu die Feuer waren, habe ich gesagt, jeder der meinen Onlinekurs heute noch kauft, dann verdoppele ich. Da sagt der, der Yotta nutzt das Feuer aus für sein Business. So hat es angefangen. Hinterfotzige Drecksau! So was macht man nicht.“

Bei der BILD hätte Chris den selbsternannten Millionär angeblich angeschwärzt. Chris hatte schon mehrfach erklärt, dass er Yotta für einen Lügner hält. Um seinen Worten Nachdruck zu verleihen, spuckt Bastian Yotta verächtlich auf den Boden. „Du kannst mir ins Gesicht sagen, dass ich ein Arschloch bin, kein Problem, dann diskutieren wir es aus. Aber nicht an die Presse. Deswegen traue ich dem Typen überhaupt nicht mehr! Null! Wenn er mich angreift, dann schieße ich zurück. Fick‘ mit mir und ich fick dich doppelt zurück! Dann fotz ich zurück!“

„Ja, wir fotzen zurück.“, sagt die Flachpfeife Domenico, der zu dem Zeitpunkt noch im Camp ist.

Ist Yotta nun eigentlich Millionär? Niemand weiß das wirklich. Und: selbstverständlich nutzt Yotta die Brandkatastrophe für seine Coaching-Kurse und zeigt damit einen gewissen Zynimus. Hätte das ein Millionär nötig? Ein „richtiger Mann“ spendet und hält seine eigenen Geschäfte daraus, meine ich.

„Tja. Die wahren Gesichter sieht immer nur der Zuschauer, glaube ich.“

Der Currywurstmann

Apropos Lästerschwestern

Lästerschwestern im Dschungelcamp
Tag 9 im Camp. In den frühen Morgenstunden sitzen Sandra Kiriasis (l.) und Doreen Dietel völlig genervt vor dem Lagerfeuer. Es geht zunächst um Giseles Verweigerung eine Nachtwache zu halten.

„Nur weil sie gestern sieben Sterne geholt hat, wird ihr ja jetzt nicht der Arsch hinterher getragen“, ätzt Sandra.
Doreen ist noch schlechter auf Gisele zu sprechen: „Ich habe noch nie so einen Menschen erlebt. Ich habe auch noch nie so eine Abneigung gegen einen Menschen gehabt. Die wird mir zu viel. Ich kann alle ertragen, wirklich! Allein wenn sie den Mund aufmacht, regt mich das auf! Ich kann bei ihr nicht anders. Vor allem wenn nur die Hälfte stimmt von dem was sie sagt! Es widerspricht sich alles. Das ist unglaublich!“

Das Bild des Tages: Essen kommt

Essen kommt ins Dschungelcamp
Tag 9 im Camp. Gisele hat sieben Sterne geholt. Die Camper freuen sich auf ein richtiges Abendessen. V.l.: Doreen Dietel, Sibylle Rauch, Evelyn Burdecki, Felix van Deventer, Domenico de Cicco, Chris Töpperwien, Sandra Kiriasis, Leila Lowfire, Bastian Yotta und Peter Orloff.
Top

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.