Silva Gonzales mit dem kleinen Pipi rausgewählt

Tittentest

„Die einzige, die du haben kannst, ist Georgina, die ist, glaub ich, noch Single“, wurde Silva von Claudelle abgewiesen. Olivia Jones glaubt fest daran, dass er einen kleinen Pipi hat, weil seine Klappe so groß wäre. Wie dem auch sei: Der notgeile Hamburger muss das Pussycamp als erster verlassen. Er bekam nicht genug Anrufe und wir fragen, warum das so war. Ansonsten rekapitulieren wir den medizinischen Notfall von Allegra, den sexuellen Notstand im Camp, die Outings von Claudelle und dem Scherbenkind Joey, beobachten, wie mit dem Essen traditionell Streit ins Camp kommt und erzählen von der Schatzsuche, an deren Ende eine knifflige Frage stand, die Schokolade versprach. Aber der Reihe nach.

Im Krähennest, hoch oben über dem Mittelpunkt des Camps, dem Lagerfeuer und der Kochstelle, hocken Olivia, Iris („Fiona ist von Grund auf ne hysterische Ziege“), Arno und die Bachelor-Zicke, und beobachten wie ihre Untertanen um ihr Leben kochen. Bewertet wird: Die Rezeptidee, Effizienz und die Technik. Da lässt der Zoff natürlich nicht lange auf sich warten. Ganz vorne dabei: Fiona. Was die für einen Film mit dem Essen fährt, bleibt rätselhaft. Es kann ihr nicht nur um Kontrolle gehen, wie sie selbst behauptet hat. In jedem Fall hat die Jury eine Menge Spaß, obwohl großer Hunger im Dschungelcamp herrscht.

Später hatten Olivia und Mutter Katzenberger Nachwache. Zuvor hatte Dagobert – Arno Funke – eine Dschungeluhr gebastelt. Da man über keine Uhr verfügt und man nie genau weiß, wann die zwei Stunden seiner Nachwache vorüber sind, erfand er eine. Dazu nahm er die Räucherspirale, die gegen die Mücken entzündet wird, und bastelte daraus eine Mückenuhr. Und nun kamen Olivia und Iris aus dem Krähennest auf die Idee, diese „Uhr“ zu manipulieren. Sie schnitten einfach ein Stück ab und weckten Arno zur 2. Nachtwache. Niemals 2 Stunden. „Das ging aber schnell“, wunderte ich Arno. „Ja, manchmal vergeht die Zeit im Dschungel sehr schnell …“. Als nächstes, so wird vermutet, bastelt Dagobert noch Olivias Brüste zu Furzkissen um (Teamspeak).

Joey hat sich nach der Hüpnopse-Sitzung von gestern einigermaßen erholt und zetert noch ein wenig mit seinem Dasein im Dschungelcamp. Er beschwert sich über das Essen. Wie in der Klapse ein wichtiges Thema im Camp.

  • „Ich kann die nicht mehr sehen, die sind so schwul. Die Bohnen.“
  • „Ich habe 50.000 Uhren im Kopf und die ticken wie verrückt.“
  • „Man kann einen Menschen nicht überdehnen.“
  • „Wenn ich jetzt gehe, sagen dann die Menschen auf der Straße: Hey, das ist doch der vom Dschungel, der hat aufgegeben!?“
  • „Wäre es irgendwie möglich, dass wir ein Snickers kriegen?“

Kann ich mir gut vorstellen: Little-Joey als Snickers Werbe-Ikone. Hat er sich da selbst ins Spiel gebracht. Überlegen die Mars-Marketingstrategen schon in diese Richtung? Oder hat er einen Werbevertrag schon in der Tasche? Wir werden es erfahren.

Schatzsuche mit Olivia & FionaDann gehts zur Schatzesuche. Olivia und Fiona mussten ein paar Schokoriegel in Acryl vom Hochseil fuchteln. Was ihnen auch unter gellenden Schreien von Fiona gelang. Sie bekannte im Dschungeltelefon, wie gerne sie Schokolage mampfe. Dass sie sie wieder auskotzt, hat sie nicht erwähnt. Sonst hätte sie mehr Fleisch auf den Knochen. Vor allem im Gesicht. Aber dieses ewige Hu-Hu-Gekreisch in weibisch hohen Tönen, ist wohl eine Spezialität von unreifen Partyzicken – obwohl das auch die letzte Dschungelkönigin vorzüglich verstand – und nur schwer erträglich.

Die Frage, die die Schatztruhe öffnete und die Wahnsinns-Kandidaten an den Schokoladentrog ließ, war eine der schwersten RTL-Fragen überhaupt: Wo fand die Olympiade 2012 statt? In London oder Sydney? Doch Fiona frage gefühlte 1000 Mal, ob man denn auch ganz sicher sei, dass es London gewesen wäre. Gott.

Der sexuelle Notstand im Camp

Warum betrifft der angebliche und fernsehtaugliche sexuelle Notstand eigentlich nur Männer? Hat sich das mal jemand gefragt? Oder gehen die anderes damit um? Oder tun die nur so? Eine Woche ohne Sex? Klaus Baumgart? Wo ist das Problem?

„Klaus hat ja eher so eine gnadenlose Erotik“, wie Olivia weiß. Denn „langsam ist hier der Notstand aufgebrochen – und das ist meien Stunde!“ Da dieser Notstand ausschließlich Männer betrifft, hat Olivia leichtes Spiel. Zur Not ginge auch Iris, wie das Eingangsbild beweist.

Während Georgina („Ekelkrone für Georgina“) mit Sex nichts am Zopf hat, da sie geboren wurde, um Dschungelprüfung zu machen, wie Klaus erkennt, diskutiert man im Camp die Selbstbefriedigung. Die man natürlich vor laufenden Kameras weit von sich weist. Und Little-Joey Logik trifft den Hammer mit nem Nagel: „Gott hat Adam und Eve geschaffen und keine dritte Hand!“

Bei den Patrick-Dialogen erfahren wir, dass man Vaginen operieren kann, auffrischen, wie er meint. Das hätte er im Internet erfahren. Es wäre so eine Popup-Werbung bei Youtube oder so gewesen. Da sei ihm die OP angepriesen worden. Natürlich, es gibt das um die Vagina zu verengen. So solle man doch Botox nicht ins Gesicht bauen, sondern sich vielleicht mehr um „da unten“ kümmern. Woraufhin Olivia korrekt bemerkt: „Was nützt dir eine frische Muschi, wenn du oben aussiehst wie eine Schabracke!?“

Klaus Baumgart war das nichtClaudelle, das Lausemädchen, berichtet wie sie von ihrem Ex-Freund mächtig betrogen wurde: „Ich war mal mit einem Hochstapler zusammen. Der hat alle um den Finger gewickelt. So gut war der. Der hat mich viel Schmerzensgeld gekostet und hat auch meine Familie mit reingezogen. Der hat Sachen gemacht… meinen Mini Cooper ins Pfandhaus gebracht, 14.000 Euro dafür einkassiert. Dann hat mein Onkel das Auto wieder raus gekauft und dann hat der das Auto wieder verkauft. Das Auto war einfach weg eines Morgens. Mini Weg, Geld weg. Er hat mich und meine Familie rund 100.000 Euro gekostet – locker! Ich bin immer wieder drauf reingefallen! Als er dann nach einiger Zeit merkte, dass ich nicht mehr immer nur okay, okay zu allem gesagt habe, dann ist er handgreiflich geworden. Als er mich geprügelt hat in der einen Nacht, dann bin ich aufgewacht. Dann kam auch die Polizei. Die hat uns getrennt und von dem Tag an, habe ich den nie wieder gesehen! Das passiert mir nicht noch mal!“

Sie meint, es lag an ihrer „Liebe“. Bin nicht sicher, ob das eher der Unschuld, Jugend, mangelnder Selbstachtung und (Un-)Reife geschuldet ist.

Wisst ihr überhaupt, dass „Iris mit 17 von Zuhause rausgeflogen ist? Mit Meerschweinchen. Weil sie schwanger war.“

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!Aporopos 17. Joey erzählt furchtbare Details aus seiner Kindheit. Sein Vater hat offenbar einen Dachschaden und mißhandelte den kleinen Jungen jahrelang. Claudelle und Patrick schossen die Tränen in die Augen. Little-Joey hat überalle Narben. Seine Mutter hätte ihm auch noch eine verpasst, wenn er sich beschwerte, obwohl er die für eine „Humänerin“ hält. Aber wo sind seine Eltern jetzt? Was ist aus seinem Vater geworden? Ist der tot? Im Knast? In der Klapse? Leider erfahren wir davon nichts und auch die Dschungelcamper stellen diese Frage nicht.

Warum Silva Gonzales „rausgewählt“ wurde und das Dschungelcamp verlassen muss, sieht man auch an diesem Beitrag – er spielt einfach keine Rolle. Er war viel zu unaufällig, viel zu kooperativ und engagiert. Er war nicht dabei, als gestritten und gelästert wurde und bekam deshalb nicht genug Sendezeit. Und darum scheint es allein zu gehen, denn man hatte ihn einfach nicht auf der Reihe. Ich meine, wer will denn Allegra sehen? Auch Klaus (der Eiermann), Arno und Porno-Pat dürften nicht viel Stimmen bekommen haben. Claudelle sieht einfach nur gut aus und spielt ebenfalls kaum eine Rolle. Aber sie duscht wenigstens im Bikini und ist im Playboy. Ich finde es sehr schade für Silva, er hat es nicht wirklich verdient am ersten Tag rauszufliegen. Aber so ist das Spiel und es ist schnell vorbei. Seine Strategie – die der Kooperation – ist nicht aufgegangen.

Ich bin ein Star – holt mich hier raus ist ein großen Spiel, an dem auch Professoren mit ihren Studenten gefallen finden. Sie studieren die Gruppendynamik und die Sache mit den Medien. Dafür ist das Dschungelcamp ein hervorragendes Studienobjekt. „Ein Muss-Termin für Professoren“, laut RTL. Der Mensch ist eben manchmal gemein, schadenfroh und auch ein Bisschen sadistisch.

Ich stehe dazu.

Oh, fast vergessen. Schnell noch mal Kalkofe: „Totale Dramatik: Allegra hatte eine Zecke hinterm Ohr! Dachte erst, das Gehirn wäre rausgerutscht… Ist im Grunde weniger dramatisch als ein Käfer im Schlübber oder eine Kakerlake in der Kimme, wurde aber inszeniert, als hätte der weiße Hai ihr gerade beide Beine abgebissen…“
Oliver Kalkofe auf Facebook

Top

Flattr this!

  • Dorado

    Gott sei dank das dieser Vollidiot Silva rausgewählt wurde. Sein Vater hätte ihn besser in den Zug gewichst.. Dann wär er heute noch unterwegs und nicht wie von ihm beschrieben im Camp

  • Ralf

    Wie sagte Olivia zu/über Silva?
    „Deine Show hat nicht funktioniert…“ und „…klar, der hat sich für die Kamera den Arsch aufgerissen!“