Schmutziges im Dschungelcamp am 3. Tag

Daniel Lopez DLo kämpft erfolgreich bei der Dschungelprüfung gegen ein Krokodil und Vincent Raven unterrichtet ihn in höherer Esoterik, während Ramona schimpft über den Schmutz, den Micaela als Sex mag. Eine Folge, in der ich Tränen gelacht habe. Auch weil die Moderatoren endlich in Form sind. Oder sind ihre Texter endlich in Australien angekommen?

Im Camp blühen die Mimosen. Jazzy ist müde, ist krank und hat die Schnauze voll von dem ganzen Gelaber, hält aber die Fresse, damit es heißt, sie lästere.

Daniel dürfen wir ab jetzt Krokodilflüsterer nennen, da er einen dramatischen Fight mit einem „ausgewachsenen Krokodil“ im Labyrinth des Grauens hinter sich hat. Wenn das ausgewachsen war, fresse ich seine Hoden. Ach, und er hat einen wütenden Varan tapfer überwunden und 7 Sterne mit ins Camp gebracht. Na ja. Die arme Sau.

Bevor er zur Dschungelprüfung aufbrechen muss, hat sich Daniel auf sein Feldbett zurückgezogen. Vincent fragt, ob alles ok ist.

Daniel: „Ich vermisse meinen Sohn und meine Familie. Meine Schwester, die ist gestorben…“. Weiter kommt der Sänger nicht, er fängt an zu weinen. Vincent ist sofort tröstend zur Stelle: „Das ist doch ein schönes Gefühl und wenn du weinst, ist doch gut.“ Daniel weint immer mehr: „Ich kann meine Gefühle nicht verstecken. Ich hab meinen Sohn mal ein halbes Jahr nicht gesehen. Das war so schlimm. Ich hatte keine Wohnung und konnte ihn nicht zu mir bringen. Ich weiß wie schlimm es ist, ohne Vater aufzuwachsen. Ich will, dass er alles bekommt. Ich sehe ihn gar nicht aufwachsen. Er ist jetzt fünf. So alt wie ich war, als mein Vater gestorben ist. Wenn ich an meinen Sohn denke, kann ich meine Gefühle nicht unterdrücken. Ich habe keine Wohnung. Wenn ich Geld verdiene, kommen direkt irgendwelche Leute, die das haben wollen. Geld ist mir egal. Ich will doch nur Glück und meinen Sohn und meine Familie.“

Vincent quatscht Rocco mit Raven-Energie vollVincent quatscht Rocco mit Raven-Energie voll

Vincent Ravens AmulettVincent unterrichtet Daniel in esoterischer Raben-Magie und den ganzen Kokolores. Der Magier fragt: „Soll ich mal was spüren für dich?“ Daniel will. Vincent nimmt sein Amulett ab und legt es Daniel in die linke Hand: „Spür einfach mal dieses Amulett in deiner Hand. Spürst du wie plötzlich so eine Wärme in dich geht? Die breitet sich über deinen Arm aus und erfüllt alles. Das gibt dann so eine Tiefe. Das öffnet dich. Da ist Schutz drin, Glück, alles – das sind Dinge, die du nicht siehst. Das Amulett war eine Inspiration von meinem Raben. Meine Raben haben mir diese Gedanken übermittelt und dieses Amulett eigentlich kreiert. Spürst du es?“ Daniel: „Ja, ich spüre die Wärme….“
Quelle: RTL

Der Camp-Miraculix Raven ist der erste Camper, der keine Gage bekommt, sondern eine Pendler-Pauschale. Doch der will gleich einen Koller kriegen, wenn er nicht bald 3-4 Schachteln Zigaretten pro Tag bekommt.

Keine Ahnung, wie der Zauberspruch von Vincent geht. Ekum sunt? Und was das heißen sollen? Ailtons Beschwörung ist da viel wirkungsvoller: Banan, Melon.

Camp Miraculix Vincent RavenCamp Miraculix Vincent Raven von meiner Tochter aus gesehen

Rocco Stark ist der einzige Star im Dschungelcamp, der über eine amtliche Bestätigung verfügt, Talent zu haben. Dafür hat sein Vater Uwe Ochsenknecht 10.000 EURO bezahlt um das Gegenteil zu beweisen.

Simone bekennt sich zur Frauenliebe. Ihr Outing war mit 50 Jahren. Das ist hart. Es ging ein Aufschrei durch die Nation. Hab ich nicht mitgekriegt. Aber mein Gott, was für ein Schicksal. In der deutschen „Familienunterhaltung“ ist eine solche sexuelle Präferenz nun wirklich nicht erwünscht. Scheiss was auf die Aufklärung.

Apropos: Simone kümmert sich um den Dreck im Camp und hält Rocco einen Standpauke in Reinlichkeit. Der sucht gar keine Mama, sondern einen Vater. Und glaubt deshalb, nicht richtig zu hören, als gerade die, die wir aus gesundheitlichen Gründen nicht in eine Dschungelprüfung wählen können, gegen sein Sozialverhalten wettert. Sie säuselt von oben herab auf den armen Kerl ein: „Reinlicher sein, Junge, dass musst begreifen! Früher oder später musst du lernen, in einer Gesellschaft zurechtzukommen. Das muss dir doch selber peinlich sein, wenn du dir hier so einen Dreck hier um dich rum gestaltest. Dieses schmutzige Geschirr und alles, das ist wiederlich. Die Kleine hat eh schon einen Herpes an der Lippe, weil alles so versifft ist.“ Dass das weder sein Geschirr ist, noch das er hauptverantwortlich für den Dreck im Dschungelcamp ist, bekommt sie gar nicht mit. „Das kann doch nicht die Konsequenz sein, dass ihr lacht wie die kleinen Kinder. Kriegt man dadurch recht, dass man lacht, wie ein kleines Buberl …“

Recht? Brauche ich nicht. Aber gelacht habe ich. Wir alle. Und ich könnte wetten, dass Simone nicht durchhält und sehr bald rufen wird: Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!

Simone will Rocco eine gute Mutter seinSimone will Rocco eine gute Mutter sein

Zum Thema Schmutz im Dschungelcamp noch einmal: Micaela hat gern dreckigen Sex. Auf Dauer sieht man sich aber satt an ihr und dem ganzen Silikon. Sacht Rocco. Während für Ailton ist schwul mit schwul nicht schön und Frau mit Frau auch nicht schön, aber musse akzeptiere. Er ist mit seinem Deutsch wie der Koran, der auch eine ganze Menge Interpretationen zulässt.

Von wem man nichts mitbekommt, ist Martin Käseski. Der ist in sich versunken. Deshalb hatte ich ihn – allerdings erfolglos – in die nächst Dschungelprüfung gewählt. Schade auch, dass wir keine Schatzsuche sahen. Offenbar reicht die eine Stunde Sendezeit nicht aus!

Top

Flattr this!