Diese Promis spielen für ihr Leben gerne

Immer mehr Menschen in Deutschland entdecken Casino-Spiele als Teil ihrer freizeitlichen Unterhaltung. Auf diesem Wege verfügen sie über bekannte Vorbilder, welche schon längst ihr Faible für das Spiel an die Öffentlichkeit getragen haben. Vier besonders bekannte Vertreter dieser Kategorie wollen wir uns hier in diesem Artikel genauer ansehen.

Ben Affleck

Ben Affleck ist schon längst dafür bekannt, dass es ihn hin und wieder in die Casinos zieht. In Interviews stellte er auch seine klaren Favoriten offen dar. Poker und Blackjack haben es ihm nach eigener Aussage ganz besonders angetan. Offenbar ist Affleck dazu in der Lage, nach großen Erfolgen auf dem Boden zu bleiben und heftige Niederlagen am Spieltisch zu erkranken.

Übereinstimmende Schilderungen berichten von einem Abend, bei dem Affleck mit einem Einsatz von stolzen 60.000 US-Dollar pro Hand gespielt haben soll. Am Ende des Tages sei es ihm so gelungen, das Casino mit einem Gewinn in Höhe von starken 800.000 Euro wieder zu verlassen. Auch die Mitarbeiter des Casinos sollen von diesen Erfolgen profitiert haben. Ihnen gab er Berichten zufolge ein sattes Trinkgeld in Höhe von etwa 150.000 US-Dollar. Nur in Las Vegas ist Affleck inzwischen kein gern gesehener Gast mehr. Dies hat damit zu tun, dass er einst beim illegalen Kartenzählen am Tisch erwischt wurde.

Als Alternative stünden ihm noch immer die Angebote der Online Casinos zur Verfügung. Dort kann das Zählen der Karten schließlich nicht entdeckt werden. Eine Übersicht ist zum Beispiel hier auf JackpotPiraten.de zu finden. Wer hingegen die besten lokalen Spielotheken Deutschlands finden möchte, findet hier auf dieser Seite passende Angebote.

Tiger Woods

Tiger Woods ist der wohl berühmteste und erfolgreichste Golfspieler aller Zeiten. Die zahlreichen hohen Preisgelder, die er im Laufe seiner Karriere kassieren konnte, setzt er gerne auf ganz unterschiedliche Art und Weise ein. Auch im Casino ist er ein regelmäßiger Gast, zum Beispiel im „Mansion“ in Las Vegas.

In der Hauptstadt des Glücksspiels soll Woods auch finanziell in die Vollen gegangen sein. Offenbar spielte er dort mit einem Limit in Höhe von einer Million US-Dollar. Pro Hand brachte er es auf diese Weise auf einen Betrag von satten 25.000 US-Dollar. Leider ist nicht bekannt, wie seine Bilanz am Ende des Abends aussah.

Charlie Sheen

Einer ganzen Generation ist Charlie Sheen nach wie vor als einer der Hauptdarsteller der Serie und Kult-Show „Two and a half Men“ bekannt. Am Ende soll er dort eine Bezahlung von einer halben Million US-Dollar pro Folge gefordert haben. Seine Erfolge mit „Two and a half Men“ brachten auch genügend Kapital für sein Glücksspiel-Faible. Ganz besonders sollen es ihm in diesem Kontext die Sportwetten angetan haben.

Leider kann Sheen als ein Beispiel dafür gelten, dass sich die Begeisterung auch in die falsche Richtung entwickeln kann. So wurde er letztlich vom Glücksspiel abhängig und brachte sich eine Zeit lang in ernste finanzielle Nöte. Inzwischen stellen Artikel aber klar, dass er sich ganz von dieser Tätigkeit verabschiedet habe. Auch er selbst wies darauf in einer Reihe von Interviews mit aller Deutlichkeit hin.

Top

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Meine Domain dschungelcamp.tv, also diese Seite hier, ist mit allen ihren Inhalten zu verkaufen.
VB 7500,- Euro zzgl. MwSt.
Schreibe mir direkt eine Mail an werbung@dschungelcamp.tv!

Ich melde mich zeitnah!
Jetzt entscheiden, die Konkurrenz ist groß!