Tag 7 15. Staffel: 3 „Promis“ in der Dschungelshow unter Adre Ralien

Tag 7, ach du Scheiße. Die Haare im Eimer. Das Gesicht im Arsch. Und der Professor im Body eines Türstehers. Was soll dabei herauskommen? Eine gute Dschungelshow? Wir warten.

Neue Gruppe im Tiny House, erfolgreicher siebter Dschungeltag und Quotensieg bei den jungen Zuschauern: Sehr gute 15,4 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (1,50 Mio.) waren am Donnerstagabend bei Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow dabei. Auch bei den Zuschauern 14-49 Jahre holte die RTL-Live-Show mit starken 19,2 Prozent Marktanteil Top-Quoten.

Das wäre natürlich eine Erklärung, dass, wir RTL erklärt, Die „Dschungelshow“ die Nr. 1 bei den jungen Zuschauern am Donnerstagabend war, Bea deshalb rausgeflogen ist. Die Jugend hatte nicht für beste Unterhaltung, sondern für kleine, doofe Mädchen gestimmt. Zwar nicht am Donnerstag, doch ich glaube, auch am Mittwochabend waren die junge Zuschauer in der Mehrheit bei der Dschungelshow.

Damit war der Kampf um das „Goldene Ticket“ sowohl bei den 14- bis 59-Jährigen als auch bei den Zuschauern 14-49 Jahre die Nummer 1 auf diesem Sendeplatz. Im Schnitt sahen 2,00 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (MA: 10,6 %) ab 22:15 Uhr die erfolgreiche „Dschungelshow“ mit Sonja Zietlow und Daniel Hartwich.

Tag 7 im IBES Dschungelcamp 2021

Reality-Star Christina Dimitriou (28), Bachelor Oliver Sanne (34) und „Prince Charming“-Kandidat Sam Dylan (29) bezogen als dritte Gruppe das Tiny House im beschaulichen Hürth Efferen. Ihre erste „Dschungelprüfung-Tauglichkeitsprüfung“ wurde zur Kopfsache:

Dr. Bob nahm die Bewerber unter die Lupe und Ex-Dschungelcamper Thorsten Legat (Wenn das Leben foul spielt) spielte Moderations-Sidekick. In „Um Kopf und Kragen“ mussten die Köpfe in Boxen gesteckt werden. Dann wurden sie mit tierischen Besuchern befüllt (u. a. Schlangen, Kakerlaken, Mehlwürmer). Schließlich stellten die Moderatoren den Kandidaten nacheinander Wissensfragen, die sie richtig beantworten mussten (insgesamt konnten zwölf Sterne erspielt werden, vier pro Bewerber). Oliver konnte drei Fragen korrekt beantworten und holte trotz Kakerlaken drei Sterne. Sam erspielte mit Innereien und Mehlwürmern einen Stern. Christina holte mit Schlangen keinen Stern und pöbelte: „Isch fick mein ganzes Leben“. Insgesamt vier Sterne für das Trio.

Die 3 Promis bei ihrer 1. Dschungeltauglichkeitsprüfung
Tag 7: Dschungelprüfung-Tauglichkeitsprüfung „Um Kopf und Kragen“.
Sam hat Angst um seine Frise
Sam säuft nicht nur wie ein Loch, er weiß auch irgendwie nix und sieht dabei aus wie ein geschlachtetes Huhn. Nur bei seiner schwulen Frisur, da hört der Spaß auf. Na ja, und er weiß, wie Australiens Ureinwohner heißen: Ober Ritschinos.
Christina mit Botox-Lippen
Ausser ihr Arsch alles gepimpt. Christina fickt das Leben.

Talkgäste waren Evelyn Burdecki, Peter Orloff und Gisele Oppermann aus der legendären 13. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“.

Die Voting-Zwischenbilanz der dritten Gruppe: 1. Platz Oliver, 2. Platz Sam und 3. Platz Christina – aber die Kandidaten können noch alles ändern, wenn sie in den nächsten Shows alles geben. Welche zwei Kandidaten der dritten Gruppe folgen Zoe Saip, Mike Heiter, Lydia Kelovitz und Lars Tönsfeuerborn ins Halbfinale?

Der Kasalla-Man in Schlotze
Thorsten Legat als Running-Gag der Dschungelshow
Top

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.