Dschungelcamp Tag 7: Kuhpisse Kotze Motzen

Man kann sich die Probleme, die die Campinsassen so haben, eigentlich gar nicht ausdenken. Da trinkst du schon Kuhpisse im Namen der Camps und dann ist jemand beleidigt, weil er oder sie viel dringender den Kuhurin trinken wollte. Wie dus machst. Aber die wichtigste Frage ist und bleibt: Warum ist Danni im Dschungelcamp?

Elena ist völlig aufgelöst, weil Danni ihr in der Dschungelprüfung die Pisse vor der Nase weggesoffen hat. Dabei wollte Danni ihr doch nur einen Gefallen tun. Denn, so Danni, Elena hatte in den gemeinsamen Prüfungen stets die Eisen auf dem Feuer geholt und Danni zu oft versagt. Jetzt wollte Danni sich revanchieren und setzte kurz entschlossen das Pissglas an, ohne das mit Elena abzusprechen, und soff es aus. Aus Gefallen. Aus Wohlwollen. Als Wiedergutmachung. Nun war Elena gepisst. Während Danni hinterher in den Dschungel kotze, fing Elena langsam an am Rad zu drehen.

Tag 7 im Camp. Danni und ich haben Zoff. Ich bin gerade richtig wütend, so Elena Miras (l.) kochend vor Wut zu Sonja Kirchberger. Ich habe gerade so krass mit ihr diskutiert. Ich bin nicht der Mensch, der alles für sich behält. Und wenn ich das Gefühl habe, dass hier jemand eine Show abzieht, dann sage ich das! Es ist einfach genug. Ich habe jetzt etwas in der Prüfung erlebt, und weiß jetzt nicht mehr was ich denken soll. Ich bin komplett schockiert. Prince Damien (2.v.l.) und Raúl Richter kommen dazu. Sie haben mitbekommen, dass es Ärger gab, aber Danni will nicht darüber reden.

Ihr Motiv: Warum ist Danni in Dschungelcamp gegangen?

Sie selber erzählt, dass sie es ihrem strebenden Mann versprechen musste: „Geh ins Camp“ Du musst ins Dschungelcamp gehen! Versprich es mir!“
Das soll der arme Mallocra-Jens seiner Frau abgerungen haben. Und nun, so behauptet Danni, ist sie eben hier, weil sie es Jens versprochen hat.

Wenn das stimmt, und es spricht nichts dagegen, bleibt die Frage, weshalb sie es JETZT machen musste. Ihre Mann ist gerade einmal 13 Monate tot und ihre Trauerverarbeitung sicher noch im vollen Gang. Kann sie da nicht noch ein, zwei Jahre Warten mit dem Dschungelcamp, wie es auch andere Camper hinter dem Busch lästerten? Ja, nee, kann sie nicht. Kann ein normaler Mensch, aber nicht Danni.

Die Frage ist dennoch, ob das ihr einziges Motiv ist. Und warum bestand Jens darauf? Ich vermute wegen des Geldes. Im Dschungelcamp und in der (Medien-)Folge, verdient man derart gut, derart viel Geld in sehr kurzer Zeit, dass man sich diese Chance nicht entgehen lassen darf. Bevor es zu spät und man Weg vom Fenster ist. War das der wahre Grund für diesen seltsame und eigentlich dämliche Versprechen.

Und was wäre geschehen, hätte sie dem Wunsch ihres toten Mannes nicht entsprochen und wäre gereift in der Zeit von Trauer und Neuorientierung? Wir werden es vermutlich nie erfahren.

Danni kotzt in den Dschungel, steckt sich den Finger in den Hals
Tag 7 – Dschungelprüfung „Kaffee und Fluchen“. Danni Büchner und Elena Miras (r.) sind wieder auf dem Rückweg ins Camp.
Kaffee und Fluchen
Tag 7 – Dschungelprüfung „Kaffee und Fluchen“. 2. Gang: _Pflaumenstreusel_ (Tortenboden aus pürierten Mehlwürmern, Kakerlaken und Grillen; Kotzfrucht und Kakerlaken-Crumble) Elena Miras und Danni Büchner kauen und würgen, bekommen aber kein Stück runter.
Top

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.