Dschungelcamp-Finale 2018 mit Jenny, Tina und Daniele und den Trichternetzspinnen

Tina im Dschungelcamp

Wer hätte gedacht, dass diese Drei das Rennen machen. Mit Tina, die praktisch ab Tag 2 die Schnauze volle hatte und das Dschungelcamp am Liebsten verlassen hätte, hat keiner gerechnet. Gut so. Mit einer Trichternetspinne im Camp hatte ja auch einer gerechnet. Heute ist Finale. Wer gewinnt das Dschungelcamp-Finale 2018?

Mein Tipp: Tina York. Sie hat mit ihrem Gezeter und Gebettel, mit ihrem Charme und ihrer Weisheit, mit ihrer Art und ihrem Einsatz die Herzen der Zuschauer gewonnen. Und darum geht es ja eigentlich im Dschungelcamp.

Aber auch Danilie, Nikotinio, mit seiner schweren Nikitionsucht hat mit seiner hässlichen Lache und seiner frischen Art, die Zuschauer überzeugt. Wir gönnen es auch Jenny Frankhauser im Dschungelcamp-Finale zu sein, damit sie endlich glaubt, aus dem Schatten ihrer Trash-Schwester heraustreten zu können.

Apropos. Dazu hatte Tina gestern noch was zu sagen: „Stell dir vor, du gewinnst das Ding.“ sagt Tina zu Jenny
„Das glaube ich nicht“, antworte diese.
„Ach, du glaubst es nicht? Aber du weißt es nicht! Ich kann gehen, ehrlich wahr. Man kann uns aber nicht miteinander vergleichen. Du wolltest aus einem gewissen Schatten.“
Ja, und jetzt bin ich hier und muss mir von einem kleinen Jungen einfach alles gefallen lassen. Oder ich streite und bin negativ überall zu sehen. Beides nicht schön.“
„Ach, Quatsch“, mein Eisentina, „Leute streiten sich, Leute vertragen sich. Es ist doch stinknormal… Warum wolltest du aufgeben? Wenn du das Ziel erreichst, unter die ersten drei, dann ist doch deine Welt in Ordnung. Ich brauche das nicht. Ich war lange genug dabei, ich habe genug bewiesen, für mich ist es völlig okay. Aber für dich … Jetzt kannst du was beweisen und jetzt willst du einpacken? Ich kenne das, wenn Leute sagen: `Du bist im Schatten deiner Schwester`. Ich kenne das genau. Kannst du mir glauben. Ich habe das auch gehört und gelesen. Ich habe es aber nie so empfunden. Weil: Ich bin ich und Mary ist Mary. Und Mary ist großartig. Und ich bin es auf meine Weise, eben anders. Ende, Punkt, Aus. Also ich habe damit überhaupt kein Problem. Wenn die Leute meinen, ich bin im Schatten von Mary, dann ist es okay, es juckt mich nicht. Aber ich selbst, ich fühle mich nicht im Schatten meiner Schwester. Ich habe viel erreicht, ich bin selbst auf die Bühne gegangen, ich habe selbst gesungen, ich habe selbst bewiesen … – Hitparade eins, okay es ist lange her – aber ich habe das alles selbst gemacht. Weißt du, wenn du vor Ort bist, dann kann deine Schwester nichts übernehmen.“
Jenny: „Ja, ich bin auch alleine auf der Bühne.“
„So ist es. Aber ich bin selber Fan von Mary Roos.“

Mary Roos – Medley 2017

Finale für die Trichterspinne und für David

David ist raus. Zu wenig Anruf. Mit Recht. Er ist ein kleiner Schleimer und außer, dass er sich allen Liebkind macht und sehr gut aussieht, sich den Herausforderungen im Dschungel stellt, ist nicht viel dahinter. Er ist vermutlich einfach zu jung und muss noch ein paar Sachen lernen. Oder sagen wir so: Er ist … laaangweilig.

Die Trichterspinne musste auch das Camp verlassen und wurde von einem Ranger eingefangen. Sie ist die giftigste Spinne und Australien und dass heißt schon mal was. Doch Dr. Bob klärt uns auf:
„ir fanden eine Trichternetzspinne im Camp. Wegen des Regens kommen sie gerne raus, weil sie das feuchte Wetter mögen. Sie ist Australiens giftigste Spinne. Wir haben aber das Gegengift immer parat. Seit der Einführung des Gegengifts im Jahre 1984 ist in Australien niemand mehr an einem Biss der Spinne gestorben. Die Stars sind also immer sicher und wir halten nach Spinnen Ausschau. Außerdem haben die Stars die Anweisung, immer ihre Schuhe zu tragen. Gut ist, dass die Spinnen nicht in ihr Bett klettern oder auf sie springen können“.

Alles gut also. Dass gerade diese drei im Dschungelcamp-Finale sind, ist ebenfalls gut. Wir freuen uns!

Jenny Tina und Daniele im Dschungeltelefon

Dschungelcamp-Finale 2018 mit Jenny, Tina und Daniele

Top