Promi Big Brother – unspektakultär, zäh, hässlich und abgekupfert

Little Big Brother

Eine schlechte Kopie, eine Raubkopie, ein mieser Abklatsch, ein armseliges Plagiat ist dieses Promi Big Brother im Knalltütensender SAT.1. Geklaut hat man natürlich beim Dschungelcamp, bei ICH BIN EIN STAR – HOLT MICH HIER AUS. Reicht aber mit dieser Zwitter-Pseudo-Big-Brothers-Behlfskulissa nicht mal an DIE ALM heran, die wenigstens an der frischen Luft in den Bergen spielte. Die Nummer die hier abgezogen wird, könnte auch in einem Puff spielen. Puffmutter ist der Cindy aus Marzahn auf den Leib geschneidert, während Pocher den Laufburschen mimt. Das Paar entwickelt zwar keinen Pfiff, keinen Schmiss und bietet schon gar keine brillanten Dialoge und Anmoderationen, wie wir es vom Dschungelcamp gewohnt sind (iwr vermissen auch die rasanten und auf den Punkt getimten Schnitte). Aber sind dennoch recht ulkig und machen auch Spaß. Den Rest aber kannst du getrost in der Pfeiffe rauchen. Abgesehen von den drei Alkoholikern im Haus, ist niemand ein Promi im Promi Big Brother Debakel in SAT.1.

Von den meisten Insassen von Promi Big Brother habe ich noch nie gehört. Da ich der Fernsehdurchschnitt bin, können die also keine Promis sein. Nur wer mal in irgendeiner blöden Show oder schlechten Serie aufgetreten ist, oder sich vom Klischko auf die Schnauze hauen ließ, kann doch nicht gleich als Promi durchgehen. Bei SAT.1 offenbar schon. Das würde einen Teil der Langeweile erklären, die einen beim Sehen dieser Trash-Show beschleicht. „Ein zum Feuerwerk aufgeblähter Kinderfurz als Mega-Event überinszeniert – nichts passiert, nichts ist lustig, nichts ist unterhaltsam“, findet Oliver Kalkofe auf seiner Facebook-Seite.Es ist alles so dermaßen unspektakultär, zäh, hässlich und abgekupfert, dass einem kaum etwas anderes übrigen bleibt, als umzuschalten. Oder wer will diese Typen da im Big-Brother-Haus of the Proms wirklich sehen?

Jenny Elvers (45) (Pflaume, Partygirl, Alki)
Ein echter Promi. Hat es durch die Kravall-Laison mit TV-Matcho Heiner Lauterbach auf den Promi-Status gezielt abgesehen. Als Partygirl herumgereicht und ordentlich durchgenudelt. Am Ende am Alkohol hängen geblieben. Tragisch. Sie scheint sich bisher erfolgreich aus der Sucht gekämpft zu haben, warum sie aber stets zwanghaft die Öffentlichkeit sucht – Fernsehen, Zeitungen, Magazine – bleibt rätselhaft. Ein echter Promi eben.

David Hasselhoff (61) (Serienheld, Barde, Alki)
Mäßiger Schauspieler, aber mit guter Strandfigur. Wurde neben Busenstart Pamela Anderson in Baywatch weltweit bekannt. Zu unser aller Unglück vergriff er sich an der Popmusik und steuerte ein paar unvergessene und totale schlechte Hits bei, die wir eigentlich beim Lagerfeuer im Big-Brother-Garten verbrennen können. hat seine Alkoholsucht offenbar im Griff. Sein Deutsch aber nicht. Das spricht er nämlich nicht. Seine Aufgabe in Promi Big Brother: Dumm rumstehen und abhängen.

Martin Semmelrogge (57) (Schauspieler, Knastbruder, Alki)
Schauspieler mit Wohnsitz auf Mallorca. Seinen Ruf als Primitivling und Dummbatz ist er stets treu geblieben. Eigentlich kein schlechter und auch ein guter Schauspieler mit einer sehr interessanten Stimme, eckt er immer wieder mit der Justiz an. Verkehrsdelikten bringen ihn ins Gefängnis, vermutlich im Zusammenhang mit Alkoholmissbrauch. Irgendwie ne arme Sau, aber unser Mitleid braucht dieser erwachsene Mensch von uns sicher nicht.

Lucy Diakovska (37) (Sängerin)
Die begabte Bulgarien, die so gerne Sex hat, wie sie uns immer wieder wissen ließ, wurde mit den No Angles und der Casting-Show Popstars bundesweite Berühmtheit erlangte. Sie taucht ja immer wieder mal in irgendwelchen Sendungen auf und versucht sich auch als Musical-Star. Doch so richtig zündend war ihre Karriere ohne die Girlgroup nicht. Braucht offenbar Geld. Ein echter B-Promi würde ich sagen und eine gute Kandidation für unser winterliches Dschungelcamp.

Marijke Amado 59) (Moderatorin der „Mini Playback Show“)
Die Mini Playback Show, die sie damals moderierte, war scheiße. Der Vorläufer der Popstars- und Casting-Show-Seuche. In sofern hat sie den C-Promi-Status und die Mitwirkung an einer kaputten Trash-Show im deutschen Fernsehen wirklich verdient. Doch sie kommt eigentlich ganz sympathisch rüber. Ebenfalls eine klassische Dschungelcamp-Kanidatin. Die eigentliche Story, die sie mitbringt, ist ihre Liebelei mit einem Heiratsschwindler.
trash-superman-child
Percival Duke (36) (Casting-Typ von „The Voice of Germany“ 😉
Wenn einer einen Haschmisch hat, dann ist es Percival. Mister „Lower-your-voice“ kommt irgendwo aus Dallas und war aber bei The Voice of Germany auf Pro7 ein Macker. Was der bei Promi Big Brother sucht ist klar: Liebe und Geld. Kannst vergessen.

Jan Leyk (28) („Schauspieler“ bei „Berlin – Tag & Nacht“)
Ich kenne diese Serie nicht und folglich auch ihn nicht. Ich könnte mir vorstellen, dass er von vielen Girls vor den Trash-Bildschirmen angegeilt wird. Vielleicht sattelt er ja um auf coole Sau oder Heiratsschwindler für Teens. Könnte passen.

Sarah Joelle Jahnel (24) (DSDS-Sternchen, Zimtzicke, Vollassi)
Keine Ahnung, wer das ist. Mir auch egal, wer ihr die Möpse bezahlt hat. Etwa von der RTL-Gage? Jedenfalls ist diese junge Frau derart dämlich und dumm, dass sie es meisten nur zu Wortsalven wie Fuck-verfickte-Arsch-Scheiße-Fuck bringt. Arme Irre.

Natalia Osada (23) (Dingsbums bei „Catch The Millionaire“)
Das Mädchen ist jung. Das ist auch alles. Sie hat weder die reißerische Figur, die sie gern hätte, noch eine Leuchte im Haus. Auf einer Stufe mir Sarah nur eben in dunkel. Belanglos.

Fancy (67) (Discosänger)
Wirkt etwas gruselig durch seine Erscheinung. War der mal ein Star? Kannte ich ihn? Muss ich ihn kennen? Erinnert er mich an wen? An jemanden mit gefärbten Haaren? Mit einem Toupet? Mit Hornbrille? Eine eine lebende Leiche? Ist aber gar nicht so doof was er sagt, wenn er was sagt. Ob er nun da ist oder Peng!.

Simon Desue („Social Media Star“)
Nee, wirklich keine Ahnung. Was interessieren mich denn jetzt Social Media Stars? Ist das die Konzession an die vielen Teenager mit Smartphone mit Selbstfilmfunktion? Dass sie so wie Simon – wer??? – reich und berühmt werden können? Mir scheiß egal.

Manuel Charr (28) (Boxer)
Arme Sau. Hat als Kind seinen Vater im Libanon-Krieg verloren und kam als Flüchtling nach Deutschland. Muss natürlich auf dicke Hose machen und den hier ebenfalls lebenden Ukrainier eines auf die Schnauze hauen. Hat aber nicht geklappt. Matchosein war schon mal einfach. Hat durch seinen Sozialbonus eine von mir aus eine echte. Chance verdient.

„Welcher Fluch von welcher alten runzeligen Medienhexe lastet auf SAT.1, dass sie bis zum Ende ihrer Tage dazu verdammt sind, alles, aber auch wirklich alles, was sie in die Hände nehmen, mit Karacho und Köpper in die Scheiße zu reiten?“ Fragt Oliver Kalkofe. Zu Recht.

www.sat1.de/tv/promi-big-brother täglich 22.15 Uhr auf SAT.1.

Fotos: „Governor and Mrs. O’Malley host Naval Academy Big Brothers Big Sisters at Government House“ by Maryland GovPics, „Big Brothers Big Sisters of Greater Richmond & Tri-Cities Duck Walk 2010“ by Roger Carr

Top