Die Nominierung des Dschungelcamps für den Grimme-Preis 2013

Alle Kandidaten am Ende des Dschungelcamps 2013

Kurz nach dem Ende der 7. Staffel der besten Trash-Show im Deutschen Fernsehen, den RTL-Dschungelcamp, schlug die Meldung ein wie ein abgestorbenes Palmwedel ins Promi-Camp: Ich bin ein Star – holt mich hier raus ist für den renommierten Grimme-Preis 2013 nominiert. Allerdings für die 6. Staffel aus 2012 und nicht für den Schlamassel, der gerade hinter uns liegt. Die Nominierung ist wie ein Schlag ins Gesicht des Feuilletons, das sich bisher nicht wirklich dazu herabgelassen hat, sich mit dem Dschungelcamp gemein zu machen. Wir sehr man das Sendekonzept unterschätzt macht diese Nominierung mehr als deutlich.

Offenbar ist es immer noch eine große Überraschung, „dass es sich auch beim Dschungelcamp bereits um ‚Mittelschichtenfernsehen‘ handelt.“ Aber das ist doch noch kein Grund für die Nominierung.

Eigenauskunft über den Grimme-Preis: Mit einem Grimme-Preis werden Fernsehsendungen und -leistungen ausgezeichnet, die für die Programmpraxis vorbildlich und modellhaft sind. Leitziel der im Grimme-Preis institutionalisierten Fernsehkritik ist eine umfassende Auseinandersetzung mit dem Fernsehen, das als zentrales und bedeutsames Medium mit vielfachen gesellschaftlichen Bezügen und Wirkungen verstanden wird. In diese kritische Auseinandersetzung sind alle Themen und Formen des Fernsehens einbezogen.

Damit sollte eigentlich die Nominierung des Dschungelcamps für den Grimme-Preis 2013 aufgeklärt sein. Oder doch nicht? Es ist nicht ganz klar, weshalb die 6. Staffel aus 2012 nominiert wurde. Vermutlich weil die Leitungen so lang sind und die Entscheidungsprozesse ihre Zeit brauchen. In der 6. Staffel wurde Brigitte Nielsen („Huhu, Kreisch“) vom Fernsehvolk zum Dschungelkönig gewählt, blamierten sich Ramona Leiß, Jazzy, Daniel Lopez und der Totalausfall Martin Kesici. Es war sicher nicht die beste Staffel und es fehlt etwas Gruppendynamik. Populärer jedoch war die vergangene 7. Staffel. Aber im Grunde wird mit der Nominierung für den Grimme-Preis das Dschungelcamp an sich geadelt, das Format, die Sendung.

Auszug aus dem Grimme-Preis Magazin zur Nominierung:
„Wer im TV-Dschungelcamp Ekelhaftes und Abartiges sieht, der wird dazu eine Meinung haben und gerade im Tabubruch sich seiner eigenen Verortung versichern. Auch hier gilt: Man darf das auch einfach schlecht und falsch finden – der Knopf zum Ausschalten ist nicht abgeschafft.

Das Leben kann so einfach sein.

Nominiert in der Kategorie Unterhaltung:
Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! (6. Staffel) (RTL)
Buch: Jens-Oliver Haas; Micky Beisenherz; Matthias Schmitt
Regie: Michael Maier, Markus Kleusch
Moderation: Dirk Bach, Sonja Zietlow
Produktion: ITV Studios Germany
Redaktion: Markus Küttner, Kirsten Petersen, Tim Maxara
Erstausstrahlung: ab Fr., 13.01.2012, 21.15 Uhr, RTL
Sendelänge: ca. 60’

„Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ ist eine Reality-Show, die über zwei Wochen jeden Abend live aus Australien gesendet wird. Elf deutsche Prominente ziehen für diese Zeit in ein Camp im australischen Dschungel. Sie haben keinerlei Kontakt zur Außenwelt und stehen unter 24-stündiger Kamerabeobachtung. Die Zuschauer entscheiden darüber, welcher Promi im Dschungel bleibt und welcher den Flug nach Hause antreten darf. Im Januar 2012 strahlte RTL die sechste Staffel aus.
Quelle: Grimme-Preis-Seite

Es ist kein Geheimnis, aber ich finde diese Nominierung mehr als verdient. Und war von Anfang hat hat das Dschungelcamp den Grimme-Preis verdient.

Top

Flattr this!