Mehlwürmer vs. Botox-Boy – Der mysteriöse Angriff auf Florian Wess

Florian Wess vor seiner Dschungelprüfung

Bei seiner letzten Dschungelprüfung wurde Botox-Boy von Tausenden von Mehlwürmern angegriffen und … gebissen. Florian Wess starb nicht nur Tausende Tode, er überlebte sogar das Überleben. Flori war vor seiner Auseinandersetzung mit den Mehlwürmern sehr aufgeregt, angespannt und nervös. Und womit war er das? Mit Recht!

Durch einen engen Höhleneingang muss Florian krabbeln und sich dann in der dunklen Höhle flach auf den Rücken legen. Erst wird eine Ladung Wasser mit Ratten in die Höhle gelassen. Fünf Minuten hat Florian dann Zeit, um kleine Kammern in der Höhlendecke zu ertasten. In den Kammern befinden sich Kakerlaken, Spinnen, Mehlwürmer und die Sterne, die er abknoten und einstecken muss. Hat er alle Sterne vor Ablauf der Zeit gesammelt, muss er weiter ausharren, bis die fünf Minuten abgelaufen sind. Es war fruchtbar.

„Ich muss überlegen, ob ich das kann. Wenn ich da drinnen liege ist es dunkel, dann kommen Tiere auf mich runter. Ich habe ja schon bei der Schachtel, wo die Spinnen kamen, Panik gehabt“, so Florian nach der Erklärung sichtlich verzweifelt. „Du hast aber die Schachtel mit den Spinnen durchgehalten. Vielleicht bist du ja auch deswegen ins Finale gekommen, weil du deine Ängste überwunden hast“, motiviert Sonja. Mit Erfolg! „Ok, ich machs“, überwindet sich Florian schließlich. Zögerlich setzt sich Florian in die Höhle und legt sich hin. „Macht bitte erst Mal nicht zu. Wartet, wartet!“, so Florian hektisch. „Was geht dir durch den Kopf“, fragt Daniel. Florian: „Ich habe Panik, Angst hab ich! Ich habe auch Angst vor dem Wasser, Scheiße! Oh, Gott, das halte ich nicht aus.“ Sonja: „Verständlich, aber du kannst es! Du kannst als Held vom Platz gehen!“ Sonjas Worte zeigen Wirkung. Florian: „Ich versuche es, kann aber nicht versprechen, dass ich es schaffe. Scheiße!“

Es war fruchtbar.

Die Höhle wird verschlossen, das Wasser wird gemeinsam mit einigen Ratten eingelassen. Mit den Händen vor dem Gesicht liegt Florian da: „Aaah, was ist das? Beißen die mich? Baaaah“, ruft er nervös. Sonja hilft: „Je ruhiger du bleibst, desto ruhiger bleiben die Ratten!“ Die Zeit läuft und Florian öffnet mit der Hand die erste Kammer. Kakerlaken und Mehlwürmer fallen auf ihn herab. Der Stern hängt über ihm und er knotet los. Ratten laufen überall über seinen Körper, eine sitzt auf seiner Brille. Eine weitere Ladung Kakerlaken landet auf seinem Kopf. Florian ruft: „Ich kriege keine Luft, meine Nase ist verstopft.“ Sonja: „Dann musst du rauspusten!“ Gesagt getan. Als nächstes fallen ihm unzählige Mehlwürmer ins Gesicht, auf dem gerade eine Ratte sitzt. Florian: „Verpiss dich, du Vieh!“ Dann ist der Stern abgeknotet und eingepackt. Florian öffnet die nächste Kammer, schreit und wischt sich immer wieder hektisch das Gesicht frei: „Baaaah!“ Daniel: „Florian, das sind Spinnen!“ Florian wischt sich panisch durchs Gesicht und brüllt: „Die hat mich gebissen!!!“

„Komm Florian, du schaffst es!“ Es war fruchtbar.

Florian macht weiter, braucht aber scheinbar gedankliche Ablenkung: „Erzähl mir noch mal was ich gewinnen kann!“ Sonja: „Du kannst drei leckere Nachspeisen für euch drei gewinnen. Zwei Sterne hast du schon.“ Florian: „Nochmal, bitte! Bitte erzähl.“ Sonja fragt, welche Nachspeise Florian gerne hätte. Florian: „Einen schönen geilen Cheesecake. Original New York Style. Und ein geiles Getränk, von dem ich ein bisschen lustig werde.“ Sonja: „Und wenn du dir etwas ganz Besonderes wünschen dürftest für den fünften Stern. Was wäre das?“ Florian: „Ein Telefonat mit meinem Bruder.“

New York Cheesecake- ein unglaublich cremiger Käsekuchen 😀

Und so geht plaudernd die Zeit vorbei und ein Stern nach dem anderen landet in Florians Beutel. Es sind noch einige Sekunden übrig, als er alle Sterne eingesteckt hat. Mit den Händen vorm Gesicht harrt Florian aus. Dann ist die Zeit vorbei. „Holt mich raus, schnell!“, ruft er und krabbelt dann selber schnell heraus. „Es war widerlich. Ich hasse sowas. Ich habe es geschafft, geil.“ Sonja fragt: „Wie fühlst du dich?“ „Stark!“ Florian reckt die Hände gen Himmel und brüllt: „Yeah!“

Es war fruchtbar.

Botox-Boy vs. Mehlwürmer

Florian Wess konnte nicht hinsehen beim Angriff der Mehlwürmer

Top

Flattr this!