Tag 6 im Dschungelcamp 2016: Von Furzfrauen und Ruhrpottkanaken

Wenn ich Filmemacher wäre, sagen wir, Til Schweiger, ich würde Thorsten Legat als deutschen „Tschack Ohriss“ aufbauen! Aber das ist ein anderes Thema. Die Frage ist, wer hat Heulena („Entweder mach ich es, oder ich mach es nicht“) den Riesenkalmar auf den Kopf genäht? Die Antworten werden wir vielleicht nie erfahren, aber am 6. Tag im Dschungelcamp 2016 mussten wir nicht bis Mitternacht ausharren, denn RTL hielt die reguläre Sendezeit zur Abwechslung mal ein.

Heulena Fürst soll am Tag 6 der Jubiläumsstaffel des Dschungelcamps in der Prüfung „Das Dschungellabor“ auf die Probe gestellt werden und die Laborratten hätten heute frei. Doch die TV-Anwältin will nicht im Dschungel forschen. Sie tritt gar nicht erst an und verweigert die Prüfung. „Da habe ich echt ein Trauma abbekommen, hier. Viecher-Duschen. Bahh …“, sagt Heulena zu Sonja und Daniel. „Ich habe es bis jetzt ja jedes Mal gemacht und alles mitgemacht. Aber ich habe mir geschworen, wenn noch einmal so etwas kommt, mit so vielen Viechern …, dass ich dann Nein sage! Ich sage jetzt Nein! Ich mache das nicht. Es ist für zu krass, nach dieser einen Nummer, da bin ich traumatisiert. Ich sage: Nein, danke! Ich habe bisher alles gemacht. Ich habe eine Traumatisierung wirklich abbekommen. Und ich für mich selbst entscheide, an welchem Punkt ich Ja oder Nein sage und das sollte das Team verstehen. Und wenn es das Team nicht versteht, dann Sorry! Dann sollen sie erstmal selber in der Lage sein. Ich kann halt auch nichts tun, aber an diese Prüfung traue ich mich nach der anderen Nummer nicht ran. Ganz ehrlich!“

6. Dschungelprüfung für HelenaTag 6 – Dschungelprüfung 7 „Das Dschungellabor“: Modertorin Sonja Zietlow (r.) und Moderator Daniel Hartwich begrüßen Helena Fürst zu ihrer sechsten Dschungelprüfung, die sie freiweg ablehnt

Am Tag davor: Kaum haben Sonja und Daniel verkündet, dass Helena erneut zur Prüfung antreten muss, verschwindet die Fürstin mit Brigitte im Dschungeltelefon. Kaum außer Hörweite, erzählt Thorsten der Gruppe von seinem gestrigen Streit mit Heulena: „Wenn man sich nicht authentisch gegenüber den Zuschauern gibt, dann wissen das die Leute. Außerdem hat sie gesagt, ihr könnt mich alle am Arsch lecken, ich brauche meine Promotion. Das ist ihr größter Fehler! Was meinst du, was ich gestern von der gedemütigt wurde. Ich wäre hinter dem Geld her, sie fragt, bist du neidisch auf mich, weil ich hier im Fernsehen bin und du nicht. Hat die was erreicht? Die hat doch nichts erreicht, die Furzfrau. Ich war 15 Jahre Bundesliga. Ich lass‘ Taten sprechen, mein ganzes Leben, aber demütigen lasse ich mich nicht. Sie sagt zu mir, ich wäre ein Lügner und brauch‘ die Kohle. Wat soll ich mit der Kohle. Die verdien‘ ich im Monat, in der Woche verdien‘ ich die Scheiße. Aber ihr werdet das selbst sehen. Ich könnte weinen.“
Die Gruppe ist erschüttert.
Jenny: „Da bin ich jetzt echt baff! Das wusste ich nicht!“

Beef mit ThorstenThorsten isst Buschschweinanus und trinkt Emublut doch nicht für Geld, sondern weil es Spaß macht! #ibes (von Manniac)

„Weißt du, warum die dich noch mal gewählt haben?“, fragte Jürgen Heulena später.
„Nein!“
Jürgen: „Soll ich dir da mal was erklären? In aller Freundschaft jetzt, damit du mal weißt, was hier so läuft. Die Leute haben bisher gedacht, die kriegt dann von uns jetzt mal Sendezeit, eine nach der anderen. Heute wurdest du gewählt, weil es gestern eine Essensprüfung war und du das Meiste zu Thorsten rübergeschoben hast. Und außerdem kannst du zu einem Thorsten Legat nicht sagen, der Kohle ohne Ende hat, du machst das nur für die Kohle.“
Helena: „Das ist mir doch egal! Ich mache hier mein Ding!““

Ex-Dschungel-Promis Willi Herren und Kazim Akboga – Is mir Egal

Jürgen sucht Frau

Menderes gesteht Jürgen bei der Nachtwache: „Ich habe einfach so Angst, weil ich bin alleine, wie es sich entwickelt, wenn man weiterhin alleine ist!“ Da will Jürgen Abhilfe schaffen. Im Dschungeltelefon gesteht er: „Dass so ein toller Typ keine Frau hat, das macht mich sogar ein bisschen traurig.“ Und dann startet er einen Aufruf:
„Hallo liebe Frauen da draußen. Wenn ihr gerne einen Mann hättet, einen netten, der gut aussieht, so um die 30 Jahre alt ist und mit Vornamen Menderes heißt, dann schickt doch einfach ein Bewerbungsschreiben an RTL. Ich möchte unbedingt, dass dieser nette Junge, eine Frau kennenlernt, mit der er vielleicht den Rest seines Lebens verbringen kann. Also, meldet euch!“

Jenny und Brigidde im Dschungelcamp 2016Tag 6 im Camp – So als Promifrau hat man es ja nicht leicht. Jenny Elvers (l.) und Brigitte Nielsen tauschen sich über ihre Erfahrungen mit Paparazzi aus.

Alkoholikerinnen im Dschungelcamp unter sich

So als Promifrau hat man es ja nicht leicht. Jenny und Brigitte tauschen sich aus. Jenny: „Wie ist das bei dir mit den Paparazzi?“ Brigitte erinnert an ihren Alkoholrückfall vor einigen Jahren, bei dem sie betrunken in einem Park abgelichtet wurde: „Als ich hatte diesen Scheißendingen in dem Park, sie sind immer dabei.“. Jenny: „Wenn sie ein gutes Foto haben, wie das im Park, dann ist es ihnen doch scheißegal, ob sie das dürfen oder nicht. Sie verkaufen es. Das war ja auch weltweit.“ Brigitte: „Überall! Australien, Dänemark, Deutschland, UK…“. Jenny spricht ihren Suff-TV-Auftritt an: „Da schämt man sich. Ich war ja auch betrunken in der Sendung und ich habe mich so geschämt! Ich weiß von so vielen, mit denen ich schon gedreht habe, da sind auch einige sehr erfolgreiche dabei, wie viele trinken, und die Presse weiß es auch – aber da erscheint nix. Wenn ich zwei Weinflaschen kaufe – ich geh‘ mittlerweile auch wieder einkaufen, weil das ist mein Umgang damit, lasse mir das nicht nehmen – gehe zur Kasse und hab der Kassiererin erzählt, is‘ nicht für mich. So bescheuert.“ Brigitte: „Don’t feel guilty!“ Jenny: „Schuldig! Nein! Am Ende des Tages ist es eine Krankheit. Eine Scheiß-Krankheit. Aber man schämt sich zu Tode.“ Helena mischt sich ein: „Ach, wie viele machen in der Branche mit Koks rum, ne! Die rennen ja nur rum, kurz auf die Toilette und schnief!“ Rolf und David haben etwas abseits der Damenrunde gelauscht. Rolf: „Genau wie bei mir. Hab‘ auch gesoffen! Ich habe mir von der ersten Gage einen Porsche gekauft, dann habe ich ziemlich demoliert und dann habe ich von den Ärzten immer Morphium gekriegt. Morphiumtabletten. Du hast keine Ahnung. In den meisten Tabletten, die kriegst du ohne Rezept, ist Morphium, Heroin drin. Morphium ist die Volksdroge.“

Tweet des Tages:

Thorsten – Du bist nicht du, wenn du hungrig bist. #ibes
BILD

Bild des Tages:

Ich werde manche/n enttäuschen, aber es handelt sich um einen Notfall und ich würde nicht Nein sagen zu diesem … Vogel.

Vögel im Dschungelcamp

Top

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.