Tag 12: Dschungelpizzeria und Ekelprüfung für Patrick Nuo

Dschungelstars nach Dschungelprüfung

Es war eine der scheußlichsten Dschungelprüfungen der Geschichte. Selbst als Fernsehzuschauer wurden einem schlecht und der Würgereflex wollte in Kraft treten. Doch die wahre Ekelprüfung waren nicht Kamelpenis, Ziegenzunge, Kotzfrucht, rohes Fischauge, Kamelblut oder Schafshoden – es war die „Schatzsuche“ für Patrick Nuo. Denn er musste eine Nacht mit Georgina in einer Blockhütte voller Ratten, Kakerlaken und Spinnen verbringen. Wobei die widerlichste Ratte eine dämliche Ziege war. Die Bachelor-Tussi ist so dermaßen krank im Schädel, dass man getrost davon ausgehen kann, dass die nicht mehr alle Tassen im Schrank hat. Als hässliches Sams mit Haarverlängerung will sie natürlich nicht eliminiert werden, sondern sie will Rache. Krieg und Rache an dem Begleiter von Fiona, dem sie eine ein fürchterliches Hausverbot in sämtlichen Berliner Clubs prophezeit. Denn sie kenne den Kahn.

Natürlich ergötzt sich Fernsehdeutschland an Claudelles Würgreflexen bei der dschungeligen Ekelprüfung und der spitznasigen Theatralik einer knöchernen Fiona. Da wollen wir uns mitmischen, das machen andere schon zur Genüge.

Schauen wir kurz, was Oliver Kalkofe zu der abgefuckten, dämlichen Georgina sagt. Kurz zu Info: Gestern wurden die Briefe ihrer Lieben am Dschungellagerfeuer verlesen. Der Begleiter von Fiona schrieb blöderweise, dass es für seine Freundin in erster Linie darum gehen solle, „das Sams mit der Haarverlängerung zu eliminieren.“ Damit war die bescheuerte Georgina gemeint, die ein weiteres Mal Gelegenheit bekommt, ihren wahren Charakter zu zeigen. Das macht sie auch schamlos: „Der Jerome, der wohnt ja in Berlin. Der muss sich in Berlin gar nicht mehr blicken lassen irgendwo. Ich glaube der hat in jedem guten Club jetzt Hausverbot. Jerome kommt auf die Blacklist, der brauch sich nirgendwo mehr blicken lassen.“

Darauf bezieht sich Kalkofe in seinem Kommentar auf Facebook
Boah, bin ich froh dass ich nicht der Jerome bin… also dieser Freund von der Fiona da… der ist nämlich sowas von derart fertig und geliefert und unten durch in der Society und alles, der kommt in keinen coolen Club mehr rein, weil Samsina den jetzt krass fertig macht, weil der sich total selbst gekillt hat mit dem Eliminierungs-Letter, ey! Schade dass Ihr nicht die coolen dramatic Sitz-Dance-Moves sehen könnt, die ich dazu mache… schnips schnips, Augen-aufreiß und Augenbrauen-zuck! Wo lernen die Tiffen von heute eigentlich diese dämlichen Zicken-Zuckungen zur optischen Betonung der inhaltlichen Belanglosigkeiten? Und who the fuck hat ihnen gesagt, dass das cool sein soll?

Ekelprüfung vor Patrick NuoDiese total behämmerte Tusse, musste später mit Porno-Pat zur Schatzsuche. Eine echte Ekelprüfung für ihn. Denn er musste mit der dämlichen DJane eine Nacht in einer Blockhütte verbringen. Das Grauen. Das beste an Ich bin ein Star – holt mich hier raus ist, wenn gar nichts mehr geht, die Sache unter dem Hashtag #ibes auf Twitter zu verfolgen.

‏@maxbernhard:
Ich bin ja echt kein Fan von #RTL aber #ibes ist einfach pure Unterhaltung!
‏@kurzenberg:
Das Dschungelcamp wird präsentiert von Helmut Bergers Homepage: blau.de. #ibes
@Medienheld:
Witze über Fionas Figur sind mir langsam echt zu dünn. #ibes
@katmjan:
Fiona ist also aggro. Wahrscheinlich geht sie gleich zurück ins Camp und reißt das Sams. #ibes
‏@smoitzheim:
Man weiß nicht, ob Claudelle wegen der Prüfung weint oder weil sie glaubt, dass die Psychopathin neben ihr zu allem fähig ist. #ibes
‏@die_paule:
hat schon jemand „das Auge isst mit “ getwittert? #ibes
@Rawittchen:
Das Essen kriecht von allein wieder hoch. Ein Traum für Fiona #ibes
@Rawittchen:
Ach papperlapapp, das ist bestimmt voll gesund! #ibes

Ekelprüfung im italienischen Dschungelrestaurant

Lästern für Fortgeschrittene mit Olivia und Georgina

Nach den üblen Lästereien von Olivia („Wir sind hier eigentlich in einem Psychokrisengebiet“) und Georgina ist die Strategie der Promis im Dschungelcamp glasklar zu erkennen. Aber bleiben wir noch kurz bei der Bachelor-Zicke, denn was diese Dreckschleuder so raus haut ist wirklich der allerletzte Mist. Ich drucke mal ausnahmsweise den offiziellen Original-Text der RTL-Pressemeldung ab:
Olivia und Georgina sitzen am Lagerfeuer und machen Nachtwache. Dabei lassen sie ein Feuerwerk an Promi-Lästereien ab. Auf einem Holzbalken liegt noch die Weste von Silva. Olivia: „Sollen wir die Jacke vom Silva verbrennen?“ Georgina: „Sollen wir das machen?“ Olivia: „Nein, das ist zu viel. Ist ja ein bisschen wie Eleminieren!“ Georgina: „Kanntest du ihn nicht schon vorher?“ Olivia: „Ja. Die Fernanda Brandao hat mir schon vorher gesagt, dass der nicht alle Tassen im Schrank hat. Aber dass das so schlimm ist, hätte ich nicht gedacht.“ Georgina: „Wie ist die Fernanda so drauf?“ Olivia: „Gut. Mit der kann man gut feiern gehen. Aber die ist ein bisschen sexsüchtig. Die ist ganz schön wild!“ Georgina: „Ich habe mal gehört, dass die was mit Bushido hatte.“ Olivia: „Ja, der wird die ganz schön rangenommen haben. Du warst doch auch auf der Lambertz Gala, wo der Bushido die Schwester von Sarah Connor kennengelernt hat. Die hat sich vielleicht an den rangeschmissen. Die haben vielleicht zwei Minuten miteinander geredet, da hat sie ihn schon gekrault und mir ihren Brüsten da… Ich glaube der Sarah Connor ist das ein bisschen peinlich manchmal, dass ihre Schwester da immer so ist.“ Georgina lästert weiter: „Ich war angefragt für so einen schwulen Fußballer. Ich weiß aber den Namen nicht von dem. Das geht über so eine Art Agenten, der hat mich gefragt.“ Olivia kann nicht glauben was sie hört: „Da gibt es Agenten?!? Was kriegt man denn da?“ Georgina: „Da kriegst du schon Geld und geile Events. Ich dachte mir, es gibt doch nichts Geileres als eine Beziehung zu einem schwulen Fußballer. Ich hab nen geilen Typen, der voll viel Geld hat … Wahrscheinlich haben sie mich im Endeffekt deshalb nicht ausgewählt, weil ich bin so ne Plappertasche.“ Olivia wechselt das Thema: „Sabrina Setlur sollte ja auch hier reinkommen angeblich!“ Georgina: „Oh, die ist so schlimm. Die ist wahrscheinlich so wie diese Tic Tac Toe-Tussi. Ich habe die (Setlur) mal auf einer After Hour kennengelernt bei einer Freundin morgens um sechs – dann kam Sabrina Setlur plötzlich rein, mit einer Flasche Jackie und dann hat sie mich voll beschimpft, weil sie mich voll unsympathisch fand beim Bachelor. Die war voll unfreundlich. Und dann hat sie mir ihre Karte gegeben und wollte mich managen“. Olivia: „Dich managen? Die kann sich noch nicht mal selber managen.“ Georgina: „Indira hat mir auch schon vorgeschlagen mich zu managen.“ Olivia: „Die Setlur. Die war doch mal mit dem Boris Becker zusammen. Der ist auch furchtbar. Der ist so eine männliche Verona Pooth. Die ziehen immer ihre Kinder an die Öffentlichkeit und machen Fotos mit den Kindern und die Kinder werden dann genauso wie Allegra so ein psychisches Wrack.“

„Das war das komplette Dschungelcamp 2014 dabei: Setlur, Becker, O´Connor …“, erklärt uns der immer besser werdende Daniel Hartwich.

@_Trracer:
Als ich 15 war, habe ich den Leuten auch immer gedroht, dass Sie in keinen Club mehr rein kommen. #ibes
@danielasgedanke:
Die Georgina-Show geht mir extrem auf den Keks … Kann da mal jemand die Duracell entfernen? #ibes
‏@Damian_Cortaz:
Immer wenn ich mir diese geistigen Auswürfe von #georgina anhöre, überdenke ich meine Einstellung zum Waffengesetz #ibes

Die Strategie der Promis, DschungelkönigIn zu werden

Olivia Jones setzt aufs Lästern wegen der SendezeitOlivias Hauptorgan ist ihr Lästermaul. Hier ist sie sich für kaum etwas zu schade. „Sie kann sehr gut austeilen“, weiß ja auch Corny Littmann. Offenbar hat sich Olivia die Strategie zurecht gelegt, möglichst viel und ausgiebig zu lästern, um so entsprechende Sendezeit zu bekommen. Denn sie weiß: Sendezeit ist hier alles, was zählt. Wer viel davon bekommt, kriegt auch genügend Anrufe. Dazu ihr exzentrisches Aussehen – das müsste reichen, um Dschungelkönigin zu werden. Ziemlich üble Nummer. Das mag nämlich auch der Grund sein, warum sie sich mit Georgina eingelassen hat. Die Bachelor-Zicke steht mit ihrer narzisstischen Art konsequent im Mittelpunkt und haut auch die übelsten Sprüche raus. Das erzeugt Aufmerksamkeit und damit Sendezeit und Olivia kann zusätzlich davon profitieren, wenn sie sich gut mit dem hässlichen Sams stellt.

Georgina bekommt unverhältnismäßig viel Aufmerksamkeit. Oder, wie sie es ausdrückt: „Fiona will immer im Mittelpunkt sein, aber da bin ich ja leider schon.“ RTL hat sich als zweite Sarah Dingens engagiert und sie top diese Doofnudel noch. Und zwar nicht mir bodenloser Dummheit, auch, aber vor allem mit widerwärtiger Bösartigkeit und einem für ein junges Mädel, finstern Abgrund. Von dieser Sorte gibt es leider zu viele. Ich kann mir nicht erklären, wer für dieses „famegeile“ Miststück anruft. Sie ist vollkommen ohne Talent und ein sehr hässlicher Mensch. Welcher Typ steht auf eine solch blöde Nudel? Hackfressen vielleicht. Und wusstet ihr, dass diese Bachelor-Zicke als Kunststudentin (Kunstgeschichte) an der Uni Heidelberg eingeschrieben ist. Sein soll. Denn an dieser Uni hat sie bisher niemand gesehen. Offenbar eine PR-Finte. Und die Manager und PR-Strategien für diese Art Weiber kennen ja nun keinerlei Skrupel. Sie erfüllt ihre Rolle als Hexe und Terrorvogel zu 100 Prozent. Mir ist echt schlecht – widerliche Leute … dieses Bachelorgemüse.

Fiona ist als Psycho-Zicke ins Dschungelcamp gekommen und macht ihre Sache ganz ordentlich. Nach anfänglichem Überschwang wurde sie etwas zurück gefahren, hat jetzt aber Oberwasser. Denn durch ihre latente Magersucht hat sie Vorteile auf der Langstrecke der Entbehrungen. Das ist genetisch bedingt, hatte ich mal gelesen. Die Menschen kommen mit wenig Nahrung sehr weit und sie richtige Überlebenskünstlerinnen. So sieht es aus. Dass Fiona eine Klatsche hat, kann man an ihrem überkandidelten Getue regelmäßig erkennen. Sieht ein Blinder mit nem Krückstock. Sie bekommt auch Dank ihrer Unreife immer wieder Dämpfer. Wir erwarten nicht viel anderes von einer Kandidatin von Germany´s next Topmodel.

Live aus dem D-Camp:
Fiona stammelt vor dem Georgina-Sams herum, weil ihr Freund Jerome versehentlich im Brief den Masterplan zur Eliminierung der Bachelor-Bumsmaus verraten hat! Zur Strafe gibt es nachher Kamel-Lümmel und Schafsklöten… quasi das Bachelor-Gedächtnis-Dinner! Olivia erzählt intime Promi-Storys aus der offenen Hose (ab morgen garantiert alles Bild-Schlagzeilen) und Georgina beichtet dass sie mal gecastet wurde als ‚Freundin für einen schwulen Fußballer‘, quasi als kupferne Tarnkappe. Und Fiona ist gerade stinkig weil sie denkt, dass sie nicht in die Prüfung gewählt wurde… obwohl sie es ja wurde… Vielleicht schreibt sie demnächst auch ihre Biographie: Shades of Blöd…. wahrscheinlich sind das auch keine roten Haare, sondern Hirnrost!

Oliver Kalkofe auf Facebook

Die Strategie von Porno-Pat Patrick Nuo ist eine andere. Mit seinem Porno-Outing hatte er zu Beginn der 7. Staffel kalkuliert, Aufmerksamkeit und einen gewisses Alleinstellungsmerkmal zu bekommen. Das ist wichtig, wenn man weder lästert noch in Gruppendynamik weit vorn ist. Ansonsten macht er einen auf lieben Kerl und starken Mann. Warum nicht.

Claudelle beim Dschungel-ItalienerClaudelle hat ja bei Unter uns die Rolle der Bitche, die ihr ins Gesicht geschrieben steht, und will sich einer größeren Öffentlichkeit von der anderen Seite zeigen. Um mehr Auswahl bei zukünftigen Rollen zu bekommen. Ganz geschickt ausgedacht. Und sie zieht das auch durch. Deshalb beteiligt sie sich nicht an Gruppendynamik und Lästereien. Wie gesagt: Diese Rolle hatte sie schon. Sie will etwas anderes, aber gar nicht mal Dschungelkönigin werden. Die Rechnung scheint aufzugehen.

Joeys Rechnung scheint auch aufzugehen. Er ist mit seinen offensichtlichen Dummheit schwer einzuschätzen. Es sieht alles echt aus, was er tut und sagt. Aber seine Sprüche sind nicht immer so spontan und blöd. Vielleicht hat er keine Strategie und will sich, seinen Lieben und der Öffentlichkeit BEWEISEN, dass er mehr kann, als er bisher zeigen könnte. Dass er eine Chance auf eine echte Karriere verdient hat. Ich glaube zwar nicht daran, aber das Motiv ist legitim. Er hat auch ernsthafte Chancen auf den Dschungelthron. Nach dem Olivia sich ausschließlich auf das Lästern wegen der Sendezeit beschränkt, gewinnt Joey immer mehr Vorsprung durch Glaubwürdigkeit, Mitleid und Sympathie. Für ihn rufe ich an. Nicht mehr für die Drag-Queen.

Allegras Auszug aus dem Dschungelcamp

Claudelle verabschiedet Allegra aus dem DschungelcampEndlich durfte Allegra Curtis das Camp verlassen. Sie hatte auch darum gebettelt. Die Heulsuse mit dem dicken, unförmigen Bauch und dem erstarrten, fettigen Gesicht, war nur schwer zu ertragen. Doch ihr „Vater wäre stolz auf mich“. Das war ich wichtig und sonst nichts. Sie ist mental irgendwie zurückgeblieben und hat ihre Vergangenheit nicht verarbeitet. Und das als erwachsene Frau. Bitte kein Beispiel daran nehmen und immer schön die Hausaufgaben machen. Sonst kommen am Ende Sätze raus wie dieser: „Ich möchte mich gerne leid tun bei euch.“

„Jeder entschuldigt sich, wenn er geht, dass ist fast schon ein Ritual“, sagt Iris. „Ich glaube, die werden mein Weinen, meine Gefühle, die werden die Geschichten über meinen Papa schon vermissen“, ist Allegra fest überzeugt. Doch Daniel bringt es für uns auf den Punkt: „Wahnsinn – was für ein Schwachsinn!“

Fiona trinkt Kamel-Blut
Geschäftsführer im Dschungel-Restaurant ist natürlich Dr. Bob. Doch den brauchte Fiona gar nicht. Denn sie weiß nicht wie es schmeckt, da sie „immer noch den Geschmackssinn nicht eingeschaltet hat“.

Hoden-Essen mit Fiona
Tutti-Frutti aus der Mische. Fiona beißt in einen Schafshoden, der sie zuvor noch angegrinst hatte. Ekelhaft. Sie überwindet ihre Angst im Theatercamp und bietet uns ein echtes Drama mit Geschrei.

Top

Flattr this!

  • Ralf

    Die absolute Ekelprüfung war die „Pizzera“. Die Nacht mit zahmen Ratten haben die beiden doch cool gemeistert!

  • Ralf

    „Sie kennt den Khan.“
    Hört sich irgendwie an wie ein krimineller Migrant, auf jeden Fall mit Gewaltpotential.